DORTMUND, GERMANY - AUGUST 26:  Ralf Rangnick, head coach of Leipzig gestures during the Bundesliga match between Borussia Dortmund and RB Leipzig at Signal Iduna Park on August 26, 2018 in Dortmund, Germany.  (Photo by Martin Rose/Bongarts/Getty Images)

RB Leipzig: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Luhansk

Am Donnerstag trifft RB Leipzig im Rückspiel der Europa-League-Playoffs auf den ukrainischen Klub Sorja Luhansk. Nach einem enttäuschenden 0:0 im Hinspiel wird das anstehende Spiel über den Einzug in den Europapokal entscheiden. Hier kommt die voraussichtliche Aufstellung von RasenBallsport Leipzig für das Rückspiel gegen Luhansk:

1. Tor: Yvon Mvogo

Der 24-jährige Schweizer Nationalspieler Yvon Mvogo stand in den bisherigen Spielen der Europa-League-Qualifikation im Tor und wird auch im Rückspiel gegen Luhansk wieder den Kasten der Leipziger hüten. In der Bundesliga wird derweil weiter Stammtorwart Peter Gulacsi die Nummer Eins bleiben.

2. Rechtsverteidiger: Konrad Laimer

Da Neuzugang Nordi Mukiele wohl mit Knieproblemen ausfällt, dürfte Mittelfeldspieler Konrad Laimer in die Viererkette auf die rechte Abwehrseite rücken. Der 21-jährige Österreicher spielte diese Position bereits mehrfach. Dafür wird Außenverteidiger Lukas Klostermann dann von der rechten auf die linke Abwehrseite rücken.

3. Innenverteidigung: Willi Orban

Der junge Leipziger Kapitän Willi Orban stand in Hinspiel gegen Luhansk in der Startelf, saß zum Bundesliga-Auftakt gegen Borussia Dortmund allerdings nur auf der Bank. Da Trainer Ralf Rangnick in den beiden Wettbewerben möglichst durch rotieren möchte, dürfte Orban im Rückspiel gegen Luhansk wieder in die erste Elf zurückkehren.

4. Innenverteidigung: Dayot Upamecano

Innenverteidiger Dayot Upamecano spielte zwar bei der klaren Niederlage gegen Borussia Dortmund, allerdings auch der 19-jährige Ibrahima Konaté, der somit als einziger Innenverteidiger in den beiden letzten Spielen in der Startelf stand. Es ist deshalb denkbar, dass Rangnick dem jungen Konaté gegen Luhansk eine Pause gibt.

5. Linksverteidiger: Lukas Klostermann

Neuzugang Marcelo Saracchi sah in der bisherigen Europa-League-Qualifikation bereits drei gelbe Karten und ist deshalb im Rückspiel der Playoffs gesperrt. Da Linksverteidiger Marcel Halstenberg zwar wieder im Mannschaftstraining, aber noch nicht weit genug für einen Einsatz ist, dürfte Lukas Klostermann den Argentinier auf der linken Defensivseite ersetzen.

6. Zentrales Mittelfeld: Diego Demme

Diego Demme zeigt in der noch jungen Saison der Leipziger die bisher konstantesten Leistungen und sollte deshalb auch im Rückspiel gegen Luhansk wieder in der Startelf stehen. Denkbar ist allerdings auch, dass Rangnick sich angesichts der Konstellation und der Ausrichtung des Gegners für einen offensiver ausgerichteten Spieler entscheidet.

7. Defensives Mittelfeld: Stefan Ilsanker

Ilsanker kam in der Bundesliga gegen Dortmund nicht zum Einsatz, nachdem er im Hinspiel gegen Luhansk in der Startelf stand. Auch der österreichische Mittelfeldarbeiter dürfte einer der Kandidaten sein, die in die "Europa-League-Mannschaft" zurück rotieren. Sollte Leipzig im Laufe des Spiels noch ein Tor brauchen, dürfte Ilsanker jedoch als erste Auswechseloption gelten.

8. Zentrales Mittelfeld: Kevin Kampl

Kevin Kampl wird im zentralen Mittelfeld wohl spielen müssen, da Konrad Laimer aufgrund der Personalprobleme auf den Außenverteidiger-Positionen in die Abwehr rückt. Darüber hinaus bringt Kampl die nötige Erfahrung mit, die es braucht, um das wichtige Spiel um den Einzug in den Europapokal für sich zu entscheiden.

9. Rechtsaußen: Bruma

Im Gegensatz zu den anderen Mannschaftsteilen sind im Angriff keine Veränderungen gegenüber dem Hinspiel zu erwarten. Somit dürfte der schnelle Portugiese Bruma erneut über den rechten Flügel kommen - erst recht, nachdem Marcel Sabitzer gegen Dortmund kein besonders gutes Spiel zeigte.

10. Mittelstürmer: Matheus Cunha

Das Sturmzentrum sollte wieder vom 19-jährigen Brasilianer Matheus Cunha besetzt werden. Der in diesem Sommer für 15 Millionen Euro vom Schweizer Klub FC Sion gekommene Stürmer zeigte bereits gute Ansätze und konnte in der bisherigen Europa-League-Qualifikation zwei Treffer in fünf Spielen erzielen.

11. Linksaußen: Timo Werner

Der deutsche Nationalspieler Timo Werner wurde in der neuen Saison noch nicht viel eingesetzt und kam auch zum Bundesliga-Auftakt in Dortmund nur von der Bank. Werner dürfte im wichtigen Rückspiel der Playoffs nun aber wieder über die linke Seite kommen. Emil Forsberg wird für das Spiel gegen Luhansk aufgrund von Knieproblemen eventuell nicht zur Verfügung stehen.