​Benjamin Henrichs wechselt kurz vor Transferschluss für 20 Millionen Euro von Bayer 04 Leverkusen zum französischen Vizemeister AS Monaco. Damit wird der 21-jährige Außenverteidiger zum ersten Mal in seiner Fußballerkarriere für einen anderen Klubs, als die Werkself spielen. Henrichs verabschiedete sich deshalb nun von seinem Jugendklub.


Auf seiner eigenen Facebook-Seite verabschiedete sich Henrichs deshalb nach 15 Jahren bei Bayer Leverkusen von der Werkself und den Fans: "Nach 15 Jahren bei ​Bayer 04 Leverkusen ist die Zeit gekommen, sich zu verabschieden. Ich bin bei Leverkusen groß geworden und unendlich dankbar für all die Erfahrungen, die ich seit der U8 sammeln durfte. Mein Traum vom Profi-Fußball ist in der BayArena mehr als wahr geworden, ich durfte in der Bundesliga und der Champions League auflaufen. In all der Zeit hatte ich so viel Unterstützung: von Trainern, Betreuern, Mannschaftskollegen und Fans. Ich kann euch allen nie genug danken", äußerte der 21-Jährige in seinem Abschiedsposting. 


Henrichs wechselte im Alter von 7 Jahren in den Nachwuchs von Bayer 04, durchlief dort alle Jugendabteilungen und wurde in Leverkusen zum Nationalspieler. "Bayer ist längst zu meiner zweiten Familie geworden. Ich werde euch alle immer in meinem Herzen tragen und wünsche Bayer nur das Beste und viel Erfolg für die kommende Saison", betont Henrichs deshalb die Bedeutung des Klubs für seine Laufbahn. 


Nun wird sich der Außenverteidiger erstmals der Herausforderung bei einem anderen Klub stellen. Beim französischen Vizemeister ​AS Monaco wird sich Henrichs mit den letztjährigen Stammspielern Djibril Sidibé und Jorge, sowie den Talenten Almany Touré und Ronael-Pierre Gabriel gegen große Konkurrenz behaupten müssen.