MUNICH, GERMANY - AUGUST 24:  Julian Nagelsmann, head coach of Hoffenheim reacts during the Bundesliga match between FC Bayern Muenchen and TSG 1899 Hoffenheim at Allianz Arena on August 24, 2018 in Munich, Germany.  (Photo by Martin Rose/Bongarts/Getty Images)

Champions League: Die möglichen Gruppenkonstellationen für die Kraichgauer

Die TSG 1899 Hoffenheim steht nach dem dritten Tabellenplatz in der abgelaufenen Bundesligasaison direkt in der Champions-League-Gruppenphase. Die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann erwartet womöglich namhafte Gegner, wenngleich mit etwas Losglück durchaus auch das Weiterkommen in die K.O-Phase im Bereich des Möglichen liegt.


Hier sind einige mögliche Gruppenkonstellationen für die TSG:

1. Die "Todesgruppe"

Im schlimmsten Fall bekommt es die TSG 1899 Hoffenheim aus Lostopf 1 wohl mit dem spanischen Meister FC Barcelona zu tun. Auch das Los Real Madrid wäre sicherlich nicht förderlich mit Blick auf ein mögliches Überstehen der Gruppenphase. In Lostopf 2 sind voraussichtlich die beiden Premier-League-Schwergewichte Manchester United und Tottenham Hotspur die größte Hürde, auch der SSC Neapel um Ex-Bayern-Coach Carlo Ancelotti ist ein möglicher starker Gegner. Eine mögliche Todesgruppe komplett machen würde wohl Olympique Lyon in Lostopf 3. 

2. Die vermeintlich leichteste Gruppe

Während im schlimmsten Fall die oben benannte Todesgruppe droht, könnten die Hoffenheimer im Glücksfall natürlich auch auf deutlich schwächere Gegner treffen. Mit dem russischen Meister Lokomotive Moskau würde man den mit Abstand schwächsten Gegner aus Lostopf 1 bekommen, dazu wäre in Lostopf 2 wohl Shakhtar Donetsk oder der Sieger aus dem Duell Benfica Lissabon gegen PAOK Saoloniki ein gutes Los. In Lostopf 3 finden sich gleich mehrere Gegner auf Augenhöhe der TSG, die vermeintlich leichtesten Aufgaben hier wären wohl Roter Stern Belgrad, sofern man sich gegen RB Leipzig durchsetzt, oder der Gewinner des Duells PSV Eindhoven gegen BATE Borisov. 

3. Weitere mögliche Gruppengegner

Möglich ist für die TSG 1899 Hoffenheim auch ein Duell mit Europa-League-Sieger Atletico Madrid oder dem französischen Meister Paris St. Germain, die in Lostopf 1 warten. Auch Manchester City sowie Juventus Turin um Neuzugang Cristiano Ronaldo wären sicherlich nur schwer zu überwindende Hürden. In Lostopf 2 stehen mit der AS Rom sowie dem FC Porto weitere in den letzten Jahren fast schon regelmäßige Cl-Teilnehmer auf der Liste der möglichen Gegner. In Topf 3 warten neben den genannten Gegnern zusätzlich auch die AS Monaco, Ajax Amsterdam sowie der russische Hauptstadtklub ZSKA Moskau.

Champions League: Die möglichen Gruppenkonstellationen für die Kraichgauer