Über eine Milliarde Euro an Cash: Die TV-Geldrangliste der Bundesliga

Über eine Milliarde Euro an TV-Geldern werden im Rahmen der Saison 2018/19 unter den 36 Profiklubs verteilt, der Großteil geht dabei verständlicherweise an die Bundesligisten. Während der FC Bayern München auch in diesem Jahr wieder absoluter Spitzenreiter bleibt, findet sich DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt nur im Mittelfeld wieder. 1899 Hoffenheim steht derweil überraschend gut da.
 

So verteilen sich die TV-Gelder innerhalb der Bundesliga:  

18. Fortuna Düsseldorf - 25,412 Mio. Euro

Zweitligameister Fortuna Düsseldorf ist ganz unten anzutreffen. Sie erhalten lediglich 25,4 Millionen Euro TV-Geld - die niedrigste Summe aller Bundesligisten.

17. 1. FC Nürnberg - 29,367 Mio. Euro

Knapp fünf Millionen mehr gibt es für den 1. FC Nürnberg. Der Club stieg im Vorjahr als Tabellenzweiter in die Bundesliga auf und darf sich über 29,367 Millionen Euro freuen.

16. Hannover 96 - 33,689 Mio. Euro

Hannover 96 rutscht zwei Plätze hoch und steht mittlerweile auf Rang 16. Der Aufsteiger aus der vorigen Saison erhält rund 33,7 Millionen Euro und damit 12 Millionen weniger als Ligakonkurrent VfL Wolfsburg, den man im Vorjahr tabellarisch drei Plätze hinter sich ließ.

15. SC Freiburg - 36,682 Mio. Euro

Der Sportclub bleibt nach wie vor in den unteren Tabellenregionen, was die Verteilung der TV-Gelder anbelangt. Der Europa-League-Teilnehmer aus der Saison 2013/14 erhält 36,682 Millionen Euro.

14. VfB Stuttgart - 39,815 Mio. Euro

Um ein Haar hätte sich der VfB Stuttgart im Rahmen der Vorsaison noch fürs internationale Geschäft qualifiziert, doch aufgrund des DFB-Pokalsieges von Eintracht Frankfurt blieb es für die Schwaben letztlich bei der Bundesliga. Sie bekommen rund 40 Millionen Euro.

13. RB Leipzig - 40,352 Mio. Euro

Noch hinter Augsburg, Mainz und Wolfsburg ist RB Leipzig in der Tabelle der TV-Gelder anzutreffen. Die Sachsen erhalten folglich nur 40,352 Millionen Euro - nur 3/5 von dem, was der deutsche Rekordmeister einsacken darf.

12. FSV Mainz 05 - 45,822 Mio. Euro

Die Mainzer belegen im TV-Ranking Platz zwölf und erhalten insgesamt 45,822 Millionen Euro. Im Rahmen der Vorsaison konnten die Nullfünfer derweil nur knapp den Abstieg vermeiden.

11. VfL Wolfsburg - 46,381 Mio. Euro

Für den VfL Wolfsburg gibt es ein nettes Sümmchen in Höhe von 46,381 Millionen Euro. Nach der miserablen Saison vor zwei Jahren, schlossen die Niedersachsen die vorige Spielzeit ebenfalls auf dem 16. Tabellenplatz und machten den Klassenerhalt erneut erst in der Relegation klar.

10. FC Augsburg - 48,645 Mio. Euro

Seit mittlerweile sieben Jahren ist der FC Augsburg Teil der Bundesliga. Die Fuggerstädter haben sich in Deutschlands Eliteliga festgesetzt und erhalten im Rahmen dieser Saison 48,645 Millionen Euro TV-Geld.

9. Eintracht Frankfurt - 51,594 Mio. Euro

Der Tabellenachte und DFB-Pokalsieger der Vorsaison ist auf Platz neun anzutreffen. Für die neue Spielzeit erhalten die Adler insgesamt 51,594 Millionen Euro.

8. SV Werder Bremen - 54,688 Mio. Euro

Der SV Werder Bremen steht aktuell auf dem achten Platz und darf sich über eine Summe in Höhe von 54,688 Millionen Euro freuen.

7. Hertha BSC - 56,665 Mio. Euro

Die 'Alte Dame' legt im TV-Geld-Ranking weiter zu und steht mittlerweile auf Platz sieben. Für die Hauptstädter gab es zu Saisonbeginn rund 56,6 Millionen Euro.

6. Borussia Mönchengladbach - 58,531 Mio. Euro

Die 'Elf vom Niederrhein' bleibt für die Medien weiterhin einer der spannenderen Bundesligisten und kassiert insgesamt 58,531 Millionen Euro an TV-Geldern.

5. TSG 1899 Hoffenheim - 58,810 Mio. Euro

Überraschend gut steht in diesem Jahr 1899 Hoffenheim da. Die Kraichgauer nehmen aktuell Platz fünf ein und erhalten knapp 59 Millionen Euro.

4. Bayer 04 Leverkusen - 61,658 Mio. Euro

Bayer Leverkusen knackt die 60 Millionen-Marke und kassiert ein nettes Sümmchen in Höhe von insgesamt 61,658 Millionen Euro - Platz vier für die Werkself. 

3. FC Schalke 04 - 62,720 Mio. Euro

Aufs TV-Treppchen schafft es der FC Schalke 04. Der Revierklub, der im Rahmen der Vorsaison die Vizemeisterschaft feierte, erhält die dritthöchste Summe innerhalb der Bundesliga: 62,720 Millionen Euro.

2. Borussia Dortmund - 64,119 Mio. Euro

Auf Platz zwei steht mit Borussia Dortmund der aktuelle Tabellenführer der Bundesliga. Die Schwarz-Gelben belegten im Vorjahr Platz vier und machten so die Champions-League-Qualifikation klar. Bei der Verteilung der TV-Gelder erhalten die Westfalen 64,119 Millionen Euro.

1. FC Bayern München - 65,400 Mio. Euro

Der FC Bayern München erhält wie üblich das größte Stück vom Kuchen. Das Medieninteresse am Rekordmeister reißt nicht ab und ist nach wie vor riesig. Sie kassieren 65,4 Millionen Euro - mehr als doppelt so viel, wie Nürnberg und Düsseldorf zusammen.