​Am Montag tauchten in den sozialen Medien Bilder auf, die ​Manchester Citys Star-Stürmer Sergio Agüero beim Shisharauchen zeigen. Der 30-jährige Argentinier muss dafür aber wahrscheinlich nicht mit Konsequenzen von seinem Arbeitgeber rechnen. 


​​Dies berichtet Sky Sport News. Der amtierende englische Meister ist demnach von den Bildern nicht besorgt. Für Agüero, der in dieser Spielzeit nach vier Pflichtspielen bereits fünf Tore erzielt hat, dürfte dies eine Erleichterung sein. 

​​Im Team von Manager Pep Guardiola ist der 89-fache Nationalspieler in der Sturmspitze gesetzt, egal ob als alleinige Neun im 4-3-3 oder neben Gabriel Jesus im 4-4-2. Obwohl Agüero auch beim 1:1-Remis gegen die Wolverhampton Wanderers nicht einnetzen konnte, zeigte er eine erneut beeindruckende Leistung.