DFB-Nationalspieler Sebastian Rudy ​wird den FC Bayern München wohl wie erwartet noch in dieser Transferperiode verlassen und zum FC Schalke 04 wechseln. Nachdem RB Leipzig sich zuletzt aus dem Poker um den defensiven Mittelfeldmann zurückgezogen hatte, soll der ehemalige Hoffenheimer nun schon am Montag bei S04 vorgestellt werden.


Wie die SPORT BILD sowie die Westdeutsche Allgemein Zeitung übereinstimmend berichten, ist der Wechsel des 28-Jährigen zum FC Schalke 04 perfekt. Demnach soll Rudy schon am morgigen Montag offiziell bei den "Knappen" vorgestellt werden. Dem Bericht zufolge haben sich der ​Meister und Vizemeister der abgelaufenen Spielzeit auf eine Ablöse in Höhe von über 15 Millionen Euro geeinigt. 

Der Nationalspieler und WM-Teilnehmer stand zuletzt auch bei RB Leipzig auf dem Wunschzettel und soll sich angeblich bereits das Trainingsgelände der Sachsen angesehen haben. Vor allem die Tatsache, mit seinem Ex-Trainer Julian Nagelsmann zusammenzuarbeiten, der im kommenden Sommer zu den "Bullen" wechselt, soll ihm sehr zugesagt haben. Die Sachsen hatten sich aufgrund der Ablöseforderung der Münchner zuletzt allerdings aus dem Poker zurückgezogen, sodass nun also wohl die Schalker den Zuschlag erhalten. 


Bei seinem Noch-Arbeitgeber ​FC Bayern München stand Rudy zum Saisonauftakt gegen seinen Ex-Klub TSG 1899 Hoffenheim gar nicht erst im Kader von Neu-Coach Niko Kovac, sodass sich ein baldiger Wechsel schon am Freitag abzeichnete. Der Spieler selbst erklärte zudem unlängst, den Klub wohl zu verlassen. Rudys Vertrag bei den Bayern läuft noch bis Sommer 2020.