GRASSAU, GERMANY - JULY 28: Mario Gomez Garcia of Stuttgart looks on during the VfB Stuttgart training camp on July 28, 2018 in Grassau, Germany. (Photo by TF-Images/Getty Images)

Geleakt: So stark sind die VfB-Spieler auf FIFA 19

Die Stuttgarter Nachrichten haben sich auf der Gamescom in Köln einen Überblick darüber verschafft, wie stark die VfB-Spieler auf dem Ende September erscheinenden Game-Klassiker FIFA 19 sind. Während sich die Werte der Spieler im Verlauf der Saison stetig ändern, bekommen Fans dennoch einen groben Überblick darüber, wie stark die Mannschaft der Schwaben auf der kommenden FIFA-Edition ist. Diese Werte wurden veröffentlicht:

1. Mario Gomez (81)

Mit einer Wertung von 81 Punkten ist Mario Gomez der beste VfB-Kicker auf FIFA 19. Der Knipser, auf dessen Schultern in der kommenden Saison einige Hoffnungen der Stuttgart-Anhänger lasten, ist das FIFA-Aushängeschild des VfB.

2. Emiliano Insua (76)

Keine Änderung gibt es bei Stuttgarts Linksverteidiger Emiliano Insua. Die Schwaben wissen - genauso wie FIFA-Entwikcler EA Sports - was sie an dem Argentinier haben. Mit 76 Punkten ist der Außenverteidiger ein solider Mann.

3. Chadrac Akolo (73)

Bei Chadrac Akolo gibt es noch viel Licht und Schatten. Einem kometenhaften Start im VfB-Dress folgte in der abgelaufenen Saison viel Stückwert. Beim Angreifer ist noch viel Luft nach oben, EA Sports korrigiert Akolos Punkte immerhin schonmal auf 73 nach oben.

4. Gonzalo Castro (78)

Gonzalo Castro hat einige schwierige Monate hinter sich, in denen er wenig überzeugen konnte. Stuttgarts Neuzugang kriegt daher auf FIFA 19 zunächst nur eine Bewertung von 78 Punkten. Bei den Schwaben erhofft man sich allerdings viel vom Ex-Dortmunder, die 78 Punkte dürften nur eine Momentaufnahme sein.

5. Christian Gentner (78)

Kapitän Christian Gentner ist und bleibt eine solide Bank. Der variabel einsetzbare Mittelfeldspieler geht beim VfB voran und ist auch bei FIFA 19 mit einer Wertung von 78 einer der stärksten und wichtigsten Spieler.

6. Pablo Maffeo (78)

Beim VfB darf man sich auf Youngster Pablo Maffeo freuen. Der Rechtsverteidiger kam von Manchester City und ist auf der rechten Abwehrseite zu Saisonbeginn gleich gesetzt. Mit 78 Punkten hat Maffeo schon eine starke Wertung, die sich eigentlich nur noch verbessern kann.

7. Nicolas Gonzalez (70)

Auch Nicolas Gonzalez schnuppert erstmals Bundesliga-Luft. Der Neuzugang spielte eine überzeugende Vorbereitung und wird seine Chance im Verlauf der Saison garantiert bekommen. EA Sports legt den Wert des Argentiniers zunächst auf 70 fest; das dürfte allerdings eher ein Richtwert sein, da man noch nicht absehen kann, was der Stürmer in Stuttgart liefern wird.

8. Berkay Özcan (71)

In Stuttgart hofft man darauf, dass Berkay Özcan in der anlaufenden Saison den nächsten Entwicklungsschritt geht. Der Mittelfeldyoungster kam in der abgelaufenen Spielzeit bereits zu 17 Einsätzen in der Bundesliga und seine überzeugenden Auftritte honoriert EA Sports mit einer Aufwertung um vier Punkte auf 71.

9. Jens Grahl (69)

Für Ersatztorwart Jens Grahl geht es hingegen einen Punkt herunter. Mit einer Gesamtwertung von 69 kann man im Notfall allerdings immer noch auf den Schlussmann zählen. Hinter Stammtorhüter Ron-Robert Zieler hatte und hat Jens Grahl kaum die Gelegenheit, sich auszuzeichnen.

10. Ron-Robert Zieler (79)

Ron-Robert Zieler hält sich hingegen konstant auf einer Gesamtwertung von 79. Damit ist der Keeper ein absolut solider Rückhalt auf FIFA 19. In Stuttgart weiß man: Auf Zieler ist Verlass.

11. Marc-Oliver Kempf (74)

Neuzugang Marc-Oliver Kempf wartet noch auf den ganz großen Durchbruch in der Bundesliga. Beim SC Freiburg konnte er sich für höhere Aufgaben empfehlen, die ihm nun beim VfB Stuttgart zuteil werden. EA Sports verankert seine Gesamtwertung zunächst bei 74 Punkten.

12. Andreas Beck (74)

In Stuttgart befindet sich Andreas Beck nach einer durchaus gelungenen Comeback-Saison auf dem absteigenden Ast. In der Vorbereitung zog der Routinier hinter Neuzugang Pablo Maffeo den Kürzeren. Und auch auf FIFA 19 bleibt Beck mit insgesamt 74 Punkten weit hinter dem Youngster zurück.

13. Santiago Ascacibar (78)

Mit Santiago Ascacibar ist dem VfB Stuttgart ein echter Glücksgriff gelungen. Der argentinische Mittelfeldspieler absolvierte eine tadellose erste Saison im Dress mit dem Brustring und wird auf FIFA 19 um fünf Punkte auf 78 aufgewertet.

14. Dennis Aogo (75)

Bundesliga-Routinier Dennis Aogo darf sich zu Beginn der Saison berechtigte Hoffnungen auf einen Stammplatz machen. Seine gute Entwicklung ist auch nicht an EA Sports vorbeigegangen, die seine Gesamtwertung von 74 um einen Punkt nach oben korrigieren.

15. Anastasios Donis (73)

Der Grieche Anastasios Donis zeigte in seiner ersten Saison beim VfB Stuttgart schon viele gute Ansätze. EA Sports honoriert seine gute Debüt-Saison in der Bundesliga mit einer Aufwertung von 71 auf 73 Gesamtpunkte.

16. Timo Baumgartl (76)

Für Stuttgarts Eigengewächs Timo Baumgartl geht es konstant nach oben. Sowohl auf dem Feld, als auch bei FIFA 19 macht der Innenverteidiger den nächsten Schritt und wird zunächst um zwei Punkte auf 76 aufgewertet.

17. Holger Badstuber (79)

Hätte Holger Badstuber über die Jahre nicht mit üblen Verletzungen zu kämpfen gehabt, wäre er jetzt wohl einer der besten Abwehrspieler der Welt. In Stuttgart wagt der Ex-Münchner einen Neustart und kann auf eine gute erste Saison beim VfB zurückblicken. Auf FIFA 19 verzeichnet Badstuber ein Plus von einem Punkt - für den ehemaligen deutschen Nationalspieler geht es auf eine Gesamtwertung von 79.

18. Daniel Didavi (80)

Stuttgarts Rückkehrer Daniel Didavi muss Leergeld für eine schwache Saison mit dem VfL Wolfsburg zahlen: Für den offensiven Mittelfeldspieler geht es auf FIFA 19 um einen Punkt nach unten. Seine neue Gesamtwertung beträgt damit 80.

19. Erik Thommy (75)

Erik Thommy ist unter Trainer Tayfun Korkut aufgeblüht und endgültig in der Bundesliga angekommen. Sein steiler Aufstieg ist EA Sports nicht verborgen geblieben: Auf FIFA 19 geht es für den Angreifer um drei Punkte nach oben.

20. Benjamin Pavard (80)

Benjami Pavard ist selbstverständlich der Gewinner der abgelaufenen Saison schlechthin. Der frisch gebackene Weltmeister wird auch in der kommenden Saison für den VfB Stuttgart am Ball sein und darf sich auf FIFA 19 auf eine Gesamtwertung von 80 Punkten freuen; damit geht es für den Franzosen um ganze acht Punkte bergauf.