​Die bittere 1:2-Niederlage zum Auftakt der neuen Bundesliga-Saison wird man beim FC Schalke 04 wohl nicht allzu lange thematisieren. Es stehen nämlich wichtige Personal-Entscheidung im Mittelfeld-Zentrum an. 


Sebastian Rudy ​bestätigte zuletzt, dass er wahrscheinlich den FC Bayern München verlassen wird. Da RB Leipzig sich für das verfügbare Geld lieber Ademola Lookman sichern möchte, gilt Schalke seit der vergangenen Woche als Favorit auf eine Verpflichtung des deutschen Nationalspielers. Dazu wird es wahrscheinlich auch kommen.


Denn wie die Westdeutsche Allgemeine Zeitung berichtet, steht ein Transfer kurz bevor. Als Ablösesumme erhält der deutsche Rekordmeister 16 Millionen Euro, nachdem man Rudy erst im vergangenen Sommer ablösefrei geholt hat. Es besteht demnach eine grundsätzliche Einigung zwischen den Klubs, Rudy hat aber noch nicht einem Wechsel seine endgültige Zustimmung erteilt. Zudem muss der Schalker Aufsichtsrat den Deal noch bestätig

Mit dem 28-jährigen Mittelfeld-Dirigenten in den eigenen Reihen würde beim FC Schalke ein kleines Überangebot entstehen. Dies könnte man mit einem Verkauf von Nabil Bentaleb lösen, der laut Informationen von France Football ein Thema bei Olympique Marseille ist. Die Bild bestätigt diese Informationen und erklärt, dass es noch keinen Kontakt zwischen den Klubs gab.


Ein Verkauf würde jedenfalls Sinn machen. Bentaleb saß beim heutigen Spiel in Wolfsburg auf der Ersatzbank und wurde erst in der zweiten Halbzeit eingewechselt. Nachdem der Algerier einen Elfmeter zum 1:1-Ausgleich verwandelte, wollte er aber nicht mit seinen Kameraden jubeln. 


Ganz sicher wird Johannes Geis den Verein verlassen, dies hat aber wenig mit der Ankunft von Rudy zu tun. Der Leih-Rückkehrer wurde auch bei den letzten Testspielen der Saisonvorbereitung nicht berücksichtigt und trainiert laut WAZ-Angaben seit Mittwoch sogar nur noch bei der U23. Auf Nachfrage des Mediums bestätigte aber U23-Trainer Torsten Fröhling, dass Geis keine Spielpraxis bei der Oberliga-Auswahl bekommen wird. Da sein Vertrag im Sommer 2019 ausläuft, soll er den Verein fest verlassen.