GRASSAU, GERMANY - JULY 28: Head coach Tayfun Korkut of Stuttgart gives an interview during the VfB Stuttgart training camp on July 28, 2018 in Grassau, Germany. (Photo by TF-Images/Getty Images)

VfB Stuttgart: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Mainz 05

Der VfB Stuttgart startet am Sonntag um 15:30 in Mainz in die Bundesligasaison. Trainer Tayfun Korkut kann gegen die 05er aus den Vollen schöpfen, ließ sich auf der Pressekonferenz allerdings noch nicht in die Karten schauen. „Alle Spieler sind fit“, erklärte Stuttgarts Cheftrainer.


Diese Elf könnte er in Mainz aufbieten:

1. Ron-Robert Zieler

Die klare Nummer Eins im Tor des VfB Stuttgart ist auch in der kommenden Saison Ron-Robert Zieler. Der ehemalige deutsche Nationalkeeper soll seinen Kasten beim Auswärtsspiel gegen Mainz sauber halten. In Topform einer der stärksten Keeper der Liga.

2. Pablo Maffeo

Neuzugang Pablo Maffeo (kam von Manchester City) könnte gegen Mainz direkt sein Bundesliga-Debüt auf der rechten Abwehrseite feiern. Der 21-Jährige absolvierte bereits 90 Minuten im DFB-Pokal und hat die Nase vor Routinier Andreas Beck vorne.

3. Benjamin Pavard

Weltmeister Benjamin Pavard hat noch etwas Trainingsrückstände, ist für den VfB allerdings unverzichtbar. Nach dem Aus im Pokal muss gegen Mainz unbedingt ein Sieg her. Trainer Tayfun Korkut wird nicht auf sein Edel-Juwel verzichten und den Franzosen in der Innenverteidigung aufbieten.

4. Holger Badstuber

Neben Pavard dürfte Routinier Holger Badstuber auflaufen. Der ehemalige Bajuware hat seinen Vertrag bei den Schwaben verlängert und ist mit seiner Klasse unverzichtbar für Trainer Tayfun Korkut. Auch gegen Mainz Abwehrchef.

5. Emiliano Insua

Auf der linken Abwehrseite verteidigt Emiliano Insua. Der Argentinier, der zu den dienstältesten Schwaben gehört, soll seine Seite hinten dicht halten und immer wieder Nadelstiche nach vorne setzen und Flanken schlagen.

6. Gonzalo Castro

Der nächste Neuzugang, der sich gegen Mainz in der Startformation wiederfinden dürfte, ist Gonzalo Castro. Der Spielmacher, der vom BVB kam, zeigte als einer der wenigen beim Pokalaus eine ansprechende Leistung und könnte in dieser Saison sehr wichtig für den VfB werden.

7. Santiago Ascacibar

An seiner Seite - für den defensiven Part eingeplant - wird aller Voraussicht nach Santiago Ascacibar spielen. Der kleine, aber zweikampfstarke Argentinier ist eine der Entdeckungen der vergangenen Saison beim VfB und hat seinen Stammplatz, wenn er fit ist, so gut wie sicher.

8. Daniel Didavi

Ein alter Bekannter beim VfB ist in diesem Sommer zurückgekehrt. Daniel Didavi hat unter Tayfun Korkut gleich den Sprung in die erste Elf geschafft und dürfte gegen Mainz auf der Spielmacherposition vor Gonzalo Castro und Santiago Ascacibar starten.

9. Christian Gentner

Auf der rechten Seite beginnt Kapitän Christian Gentner, der gegen Mainz sein 250. Bundesliga-Spiel für den VfB Stuttgart absolviert. Wie weit sich Gentner, der auch durch die Mitte kommen kann, auf den Flügel fallen lässt, wird sich zeigen.

10. Erik Thommy

Sein Pendant auf Links heißt Erik Thommy. Der Youngster ist der Gewinner schlechthin seit dem Trainerwechsel und unter Tayfun Korkut absolut gesetzt. Will an eine starke Rückrunde und eine starke Vorbereitung anknüpfen und gegen Mainz ein entscheidender Faktor sein.

11. Mario Gomez

Voraussichtlich wird Tayfun Korkut gegen schwer ausrechenbare Mainzer mit einer Sturmspitze starten. Aktuell gibt es ganz vorne drin kein Vorbeikommen an Mario Gomez. Der Knipser will endlich zu seiner alten Form finden und den VfB in dieser Saison in Richtung Europa ballern.