​Laut tuttomercatoweb (via SportBild) hat der ​FC Schalke 04 ein Auge auf einen WM-Teilnehmer geworfen. Der Serbe Adem Ljajic soll die Schalker zukünftig in deren Offensive unterstützen.


Ljajic ist eigentlich im offensiven Mittelfeld zuhause, ist aber auch als Rechts- oder Linskaußen einsetzbar. Der Vizemeister könnte ihn also flexibel im Mittelfeld einsetzen. Momentan steht der Serbe noch beim FC Turin unter Vertrag, wird dort aber wohl kaum auf Einsatzzeiten kommen.

Der FC Turin ist im Angriff sehr gut besetzt. Vor allem mit der Verpflichtung von Simone Zaza herrscht jetzt ein Überangebot in der Offensive. Die Italiener wären bereit, den 26-Jährigen für 15 Millionen Euro abzugeben. Eine Summe, die die Königsblauen nach dem Transfer von Thilo Kehrer definitiv besitzen. 


Der Offensivmann wäre eine gute Ergänzung für den Schalker Kader. Schon bei der Weltmeisterschaft konnte er sich unter Beweis stellen und kam in allen drei Spielen für Serbien zum Einsatz. Und auch in der letzten Saison konnte der 26-Jährige sich empfehlen: In 27 Spielen schoss er sechs Tore und konnte zehn weitere vorlegen.