OLCHING, GERMANY - JULY 19: Head coach Manuel Baum of Augsburg gestures during the pre-season friendly match between SC Olching and FC Augsburg on July 19, 2018 in Olching, Germany. (Photo by Sebastian Widmann/Getty Images)

Augsburg: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Fortuna Düsseldorf

Der FC Augsburg trifft nach einer starken letzten Spielzeit zum Auftakt der neuen Bundesliga-Saison auf den Aufsteiger Fortuna Düsseldorf. Während der Aufsteiger im großen Stil neue Spieler verpflichtete, haben sich die Augsburger mit Spielern wie Rückkehrer André Hahn, Mittelfeld-Talent Fredrik Jensen oder Stürmer Julian Schieber nur punktuell verstärkt.

Hier kommt die voraussichtliche Aufstellung des FC Augsburg für den Bundesliga-Auftakt:

1. Tor Fabian Giefer

FCA-Trainer Manuel Baum kündigte an, sich erst am Freitagabend für eine neue Nummer Eins zu entscheiden und die Öffentlichkeit bis zum Spieltag im Unklaren zu lassen. Allerdings äußerte der Trainer, dass die beiden Kandidaten Andreas Luthe und Fabian Giefer je in einem Wettbewerb Stamm spielen werden. Da im DFB-Pokal gegen den TSV Steinbach Luthe im Tor stand, könnte Giefer in der Bundesliga den Vorzug bekommen.

2. Rechtsverteidiger: Jonathan Schmid

Auf der Rechtsverteidiger-Position hatte Trainer Baum mit Spielern wie dem gelernten Innenverteidiger Kevin Danso, Neuzugang Felix Götze oder Eigengewächs Raphael Framberger die Qual der Wahl. Durchgesetzt zu haben scheint sich nun der offensiv ausgerichtete Jonathan Schmid, der bereits im Pokal spielen durfte.

3. Innenverteidigung: Jeffrey Gouweleeuw

Der niederländische Innenverteidiger Jeffrey Gouweleeuw entwickelte sich bereits in der letzten Saison zum Stammspieler beim FCA und dürfte auch in der neuen Saison gesetzt sein. Der 27-Jährige möchte nach eigenen Angaben in die niederländische Nationalmannschaft spielen und wird deshalb motiviert sein, sich in Augsburg noch weiter zu steigern.

4. Innenverteidigung: Martin Hingeregger

Der österreichische Nationalspieler Martin Hinteregger komplettiert die Augsburger Innenverteidigung. Seit seiner Ankunft 2016 hat sich der 25-Jährige konstant zum Abwehrchef der Fuggerstädter entwickelt. Sollte Hinteregger seine Entwicklung so fortsetzen können, dürften sich in Zukunft noch größere Klubs um die Dienste des Innenverteidigers bemühen.

5. Linksverteidiger: Philipp Max

Der 24-jährige Linksverteidiger Philipp Max konnte in der vergangenen Bundesliga-Saison mit 13 Assists die zweitmeisten Vorlagen der Liga liefern und wird offenbar trotz lukrativer Angebote auch in der kommenden Saison für den FC Augsburg spielen. Da mit Konstantinos Stafylidis und Kilian Jakob aktuell beide Linksverteidiger-Backups verletzt sind, bleibt Max umso wichtiger für die Augsburger.

6. Defensives Mittelfeld: Rani Khedira

Auch auf der Doppelsechs sind gegenüber der Vorsaison und der Startelf im DFB-Pokal keine Änderungen zu erwarten. Der 24-jährige Mittelfeldspieler wurde nach nur einer Saison beim FCA in den Mannschaftsrat berufen und wird auch in der neuen Saison den Offensivspielern den Rücken frei halten.

7. Defensives Mittelfeld: Daniel Baier

Kapitän Daniel Baier spielt seit 2010 für die Fuggerstädter und ist das Gesicht der mittlerweile achtjährigen Bundesliga-Ära des FC Augsburg. Auch in der neuen Saison wird der 34-jährige Baier wieder als Kopf der Mannschaft im zentralen Mittelfeld agieren, und beim Bundesliga-Auftakt in der Startelf stehen.

8. Rechtes Mittelfeld:André Hahn

Es ist davon auszugehen, dass Neuzugang André Hahn erneut die rechte Außenbahn bespielen darf, nachdem der Augsburg-Rückkehrer eine starke Vorbereitung absolvierte und auch im Pokal gegen Steinbach ein gutes Spiel machte. Der 28-jährige Hahn wird beim FCA auf der rechten Seite Marcel Heller ersetzen, der seinerseits nach Darmstadt zurückkehrte.

9. Offensives Mittelfeld: Michael Gregoritsch

Michael Gregoritsch wird zum Saisonbeginn auf seinen Partner Alfred Finnbogason verzichten müssen. Zusammen erzielten die Beiden in der letzten Saison 25 Tore für den FCA - kein anderer Spieler in Kader erzielte mehr als fünf. Da Finnbogason mit seiner Partellasehnenentzündung noch ausfällt, könnte Gregoritsch auch im Sturm auflaufen und Caiuby in die Startelf für das Spiel gegen Düsseldorf rücken.

10. Linkes Mittelfeld: Marco Richter

Der vielseitig einsetzbare Stürmer Marco Richter könnte in der kommenden Saison den nächsten Schritt machen. Der 20-Jährige aus dem eigenen Nachwuchs des FC Augsburg durfte in der vergangenen Saison bereits Bundesliga-Luft schnuppern und soll langfristig als Stammspieler aufgebaut werden. Im Pokalspiel gegen Steinbach konnte Richter bereits ein Tor erzielen.

11. Mittelstürmer: Dong-won Ji

Da Stammspieler Finnbogason und Neuverpflichtung Julian Schieber noch verletzt ausfallen, könnte wie im Pokal auch zum Bundesliga-Auftakt der Südkoreaner Dong-won Ji im Sturmzentrum auflaufen. Eine Alternative für Trainer Manuel Baum wäre außerdem der 21-jährige Venezuelaner Sergio Cordova, der in der letzten Saison zwei Tore für die Augsburger erzielte.