​Der französische Weltmeister und Torwart von Tottenham Hotspur Hugo Lloris wurde am frühen Freitagmorgen in London wegen Alkohol am Steuer festgenommen und verbrachte rund sieben Stunden in Gewahrsam, ehe der 31-Jährige auf Kaution frei gelassen wurde. Am kommenden Montag spielt Tottenham im Topspiel gegen Manchester United.


Wie ​Talksport berichtet, sei Hugo Lloris am frühen Freitagmorgen gegen 2:20 Uhr im Zentrum von London in seinem Wagen von der Polizei angehalten worden. Der Torwart von ​Tottenham Hotspur sei dabei durch einen Alkoholtest gefallen und wurde deshalb zur Charing Cross Polizeistation mitgenommen worden. Dort verbrachte der französische Weltmeister rund sieben Stunden in Gewahrsam, ehe er am Morgen auf Kaution gehen durfte.

Die Londoner Polizei äußerte in einer Stellungnahme: "Ein Mann wurde nach einer routinemäßigen Verkehrskontrolle festgenommen. Hugo Lloris, 31, aus East Finchley, wurde am Freitag, den 24. August wegen betrunkenen Fahrens festgenommen." Lloris wurde anschließend angeklagt und auf Kaution entlassen, und wird deshalb am 11. September vor dem Westminster Amtsgericht in London erscheinen müssen.


Stammtorwart Hugo Lloris wurde in diesem Sommer mit Frankreich Weltmeister und spielt seit 2012 für den Londoner Klub Tottenham Hotspurs. Bisher stand Lloris in allen Pflichtspielen der neuen Saison im Kasten der Spurs. Am kommenden Montag wird Tottenham im Topspiel der ​Premier League gegen ​Manchester United antreten. Ob der 31-jährige Keeper suspendiert oder die Reise seiner Mannschaft nach Manchester mit antreten wird, ist noch nicht bekannt.