STUTTGART, GERMANY - MAY 05:  Tayfun Korkut, head coach of Stuttgart gestures during the Bundesliga match between VfB Stuttgart and TSG 1899 Hoffenheim at Mercedes-Benz Arena on May 5, 2018 in Stuttgart, Germany.  (Photo by Thomas Niedermueller/Getty Images)

VfB Stuttgart: Korkut nach dem Pokalaus mit voller Kapelle gegen Mainz 05

Für den VfB Stuttgart beginnt nach dem enttäuschenden Erstundenaus im DFB-Pokal gegen Hansa Rostock am Sonntagnachmittag mit dem Spiel gegen den 1. FSV Mainz 05 die neue Bundesligasaison. Nachdem man in der vergangenen Rückrunde bereits mächtig für Furore sorgte und beinahe noch die Europa League erreicht hätte, will man sich nun gleich vom Start weg in der oberen Tabellenhälfte festsetzen. 


Die wichtigsten Aussagen von der Pressekonferenz vor dem Ligaauftakt:

1. Die Personallage

Tayfun Korkut stehen zum Bundesligaauftakt gegen die Rheinhessen aus Mainz alle Feldspieler zur Verfügung, wie er auf der PK erklärte. Lediglich der Ersatzkeeper Alexander Meyer fällt nach seinem Kreuzbandriss noch länger aus. Somit dürften sicher auch die beiden prominentesten Neuzugänge, Gonzalo Castro und Rückkehrer Daniel Didavi, von Beginn an auf dem Feld stehen.

2. Ein möglicher Einsatz von Weltmeister Pavard

Nachdem Benjamin Pavard im DFB-Pokal gegen Hansa Rostock nicht in der Startelf des VfB Stuttgart stand, ist ein Einsatz des französischen Weltmeisters am Sonntag gegen Mainz 05 ebenfalls unsicher. "Erstmal abwarten. Ich bin jetzt in der Situation, dass ich als Trainer Möglichkeiten habe. Dementsprechend werde ich Entscheidungen treffen. Klar ist auch, dass wir schauen werden, inwieweit wir welchen Spielertypen für dieses Spiel brauchen. Es ist das erste Bundesligaspiel, da spielen viele Faktoren eine Rolle", so Korkut. 

3. Fokus auf die Bundesliga

Nach dem enttäuschenden Pokalaus in der ersten Runde gegen den unterklassigen Gegner Hansa Rostock war man bei den Schwaben "sehr verärgert". Dennoch sei die Bundesliga nun wieder "ein anderer Wettbewerb. Es ist wichtig, dass wir vom ersten Moment an voll da sind." Gegen Mainz 05 will man die Pleite nun vergessen machen und möglichst mit einem Erfolgserlebnis starten. "Es geht darum, die Sinne zu schärfen, zielstrebig zu sein und in jeder Sekunde voll da zu sein. Jeder einzelne Moment zählt."

4. Konstanz gefragt

Wie der gebürtige Stuttgarter erklärte, werde es gerade zu Saisonbeginn wichtig sein, konstant zu spielen und sich durch eine solche Konstanz das nötige Selbstvertrauen für den weiteren Saisonverlauf zu holen. "Es wird vor allem in den ersten Bundesligaspielen der Spielverlauf wichtig sein. Wir müssen darauf achten, dass wir keine großen Schwankungen in unserem Spiel haben", so Korkut. Die Schwaben hatten in der abgelaufenen Spielzeit immer wieder Probleme und stabilisierten sich erst nach der Ankunft von Tayfun Korkut. Unter ihm hätte man am Saisonende beinahe noch die Qualifikation für Europa gepackt. 

5. Die aktuelle Form der Mannschaft

"Ich bin mir sicher, dass alle Bundesligisten sich natürlich darüber Gedanken machen, wie weit man ist", so Korkut auf die Frage nach der aktuellen Form seiner Mannschaft. "Man darf sich nie von der Vorbereitung täuschen lassen. Wenn die Bundesliga los geht, ist das nochmal eine komplett andere Sache. Den anderen Vereinen geht es da nicht anders. Es gibt wenige Vereine, die jetzt sagen können, dass sie ganz genau wissen, wo sie stehen." Vor allem der Saisonstart sei laut dem VfB-Coach enorm wichtig. "Das wird sich über die ersten Spiele und Wochen zeigen, deshalb müssen wir sofort da sein - auch wenn erstmal nicht alles perfekt klappt." 

6. Der Gegner

2005 hat der VfB Stuttgart das letzte Mal auswärts in Mainz gewonnen. Dementsprechend motiviert reisen die Schwaben nun zum Ligastart zu den Rheinhessen, um die Negativserie möglichst zu beenden. Für Korkut ist die Partie am Sonntag "ein neues Spiel", das bei 0:0 startet und seiner Mannschaft demnach alle Chancen bietet. Der Gegner sei laut ihm eine "emotionale" Mannschaft, die mit dem Publikum im Rücken vor allem zuhause stark sei und zudem durch die Neuzugänge auch Robustheit und Körperlichkeit mitbringt.