​Juves neuer Superstar Cristiano Ronaldo verriet in einem Interview mit DAZN, welche Sportart nach Fußball sein Herz erobert hat. Eine


Cristiano Ronaldo kennen wir alle vom Fußball. Er ist zusammen mit Lionel Messi die Elite des heutigen Lieblingssports der Deutschen. Nachdem der Portugiese England mit Manchester United eroberte, wechselte er zum spanischen Rekordmeister Real Madrid, dem wohl größten Verein der Welt. Google gab erst gestern bekannt, dass der Champions-League-Seriensieger im letzten Jahr der meistgesuchte Verein der Welt war! 


Und auch in Spanien machte CR7 seinem Namen alle Ehre! Der Portugiese gewann alle möglichen Titel und entwickelte sich endgültig zum Weltfußballer. Außer seinem argentinischen Konkurrenten Messi gibt es wohl keinen, der auf Augenhöhe mit Cristiano ist. Kein Wunder, dass die Beiden seit Jahren den Titel zum Weltfußballer unter sich ausmachen. 


Überraschenderweise wechselte Ronaldo nun nach Juventus Turin. Für die Madrilenen ist es ein bitterer Verlust, der schmerzt - nicht nur auf dem Feld, sondern auch außerhalb. In den sozialen Netzwerken verloren die Königlichen zahlreiche Fans.


Doch neben Fußball gibt es noch weitere Sportarten, die CR7 mag. Im Interview mit DAZN erzählte der Europameister nun, dass seine zweite Lieblingssportart neben dem Kicken UFC ist. UFC steht für Ultimate Fighting Championship und ist eine US-amerikanische Mixed-Martial-Arts-Organisation. Sie ist das größte MMA-Event der Welt.


Wenn es darum geht, in welcher Sportart der Portugiese neben Fußball am besten ist, dann ist Pingpong ganz oben.


Er liebt Fußball und MMA und ist besonders gut in Fußball und Pingpong.