​Nachdem in spanischen Medien über den Verbleib des Linksverteidigers Fábio Coentrao spekuliert wurde, ist der Portugiese am gestrigen Mittwoch erstmals in diesem Sommer wieder auf dem Trainingsgelände von Real Madrid aufgetaucht. Nach einer Leihe zu Sporting Lissabon in der vergangenen Saison besitzt der 30-Jährige aktuell noch ein Jahr Vertrag bei Real. 


In der letzten Saison war der verliehene Coentrao Stammspieler bei Sporting Lissabon, gehörte aber nicht zum diesjährigen WM-Kader Portugals und absolvierte anschließend nicht die Vorbereitung bei seinem Stammverein ​Real Madrid, obwohl der Linksverteidiger noch ein Jahr Vertrag bei den Königlichen besitzt. Deshalb war über die Zukunft des 30-Jährigen spekuliert worden.

Am gestrigen Mittwoch postete Coentrao dann bei ​Twitter Fotos von sich beim Einzeltraining auf dem Gelände von Real Madrid. Zuvor hatte sich der Portugiese über zwei Monate nicht bei seinen Fans gemeldet. Laut der spanischen Zeitung ​AS zeigen die aktuellen Bilder Coentrao beim individuellen Training auf dem Real-Trainingsgelände Valdebebas, nur in Gesellschaft von Fitnesstrainer Javier Mallo.


Ob Coentrao in der neuen Saison zum Kader von Real Madrid gehört, oder den Klub verlassen darf, ist noch nicht bekannt. Während Real für die rechte Abwehrseite den spanischen Jungnationalspieler Alvaro Odriozola verpflichtete, steht für die linke Verteidigerposition neben Coentrao kein weiterer Backup für Marcelo zur Verfügung.