​Der Vertrag von Barcelonas Trainer Ernesto Valverde läuft zwar erst 2019 aus, die Katalanen möchten mit dem 54-Jährigen jedoch demnächst Gespräche aufnehmen, um seinen Kontrakt zu verlängern. In seiner ersten Saison gewann der 54-Jährige mit der "Blaugrana" die Meisterschaft und die Copa del Rey.


Laut "Mundo Deportivo" will der ​FC Barcelona mit Ernesto Valverde in die Zukunft gehen. Spätestens Anfang Oktober wollen beide Partner über eine Vertragsverlängerung beraten. Valverdes aktueller Vertrag läuft noch bis 2019 und enthält die Option auf eine weitere Saison. 


2017 hatte der Spanier den Klub von Luis Enrique übernommen. Unter Valverde holte Barcelona die spanische Meisterschaft und den Pokal durch ein überragendes 5:0 im Finale gegen den FC Sevilla, in der Champions League verloren sie im Viertelfinale gegen AS Rom. Auch wenn Barcelona die Hinspiel-Führung noch leichtfertig hergab, kann man seine Debütsaison als erfolgreich bezeichnen. 

FBL-ESP-LIGA-BARCELONA-ALAVES

Ernesto Valverde soll auch über 2019 hinaus Trainer in Barcelona bleiben 


Souverän distanzierte das Team in LaLiga die Kontrahenten ​Real und ​Atletico Madrid. Valverde legte im Vergleich zu den Vorjahren ein Hauptaugenmerk auf die Defensive, die einen Schritt nach vorne machte.


Zur vorherigen Saison wechselte er als recht unbeschriebenes Blatt zum Welt-Klub. Von 2013 bis 2017 leitete er Athletic Bilbao, zuvor war er ein halbes Jahr für den FC Valencia tätig. Als er dort den Einzug in die Champions-League-Qualifikation verpasste, wurde er entlassen. 


Mit Olympiakos Piräus gewann er dreimal die griechische Meisterschaft (2009, 2011, 2012). Auch als Spieler kickte Valverde zwei Jahre für den FC Barcelona, war aber meist Reservist. Für Athletic Bilbao, wo er später ein erfolgreicher Trainer war, schoss der damalige Mittelstürmer in 50 Spielen 10 Tore.

​​