DROCHTERSEN, GERMANY - AUGUST 18: Head coach Niko Kovac of Bayern Muenchen gestures during the DFB Cup first round match between SV Drochtersen-Assel and Bayern Muenchen at Kehdinger Stadion on August 18, 2018 in Drochtersen, Germany. (Photo by TF-Images/Getty Images)

FC Bayern München: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Hoffenheim

Zum Bundesligaauftakt empfängt der FC Bayern München am Freitagabend die TSG 1899 Hoffenheim in der Allianz Arena. Der neue Cheftrainer des Rekordmeisters, Niko Kovac, kann dabei weitestgehend aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Serge Gnabry fällt ausgerechnet gegen seinen Ex-Klub aus.

1. Manuel Neuer

Nachdem Manuel Neuer aufgrund einer komplizierten Fußverletzung in der vergangenen Saison nur auf drei Spiele in der Liga kam und auch die Weltmeisterschaft in Russland nicht nach Plan verlief, brennt der mehrmalige Welttorhüter in diesem Jahr besonders. Sein starker Vertreter Sven Ulreich muss mit der Ersatzbank Vorlieb nehmen.

2. David Alaba

Da ein geglückter Start in die Saison besonders wichtig ist, dürften die Bayern beim ersten Bundesligaspiel die Rotationsmaschine noch nicht in Gang setzen und so ist in der Startelf mit wenigen Überraschungen zu rechnen. David Alaba ist auf der linken Seite weiterhin gesetzt.

3. Mats Hummels

Mats Hummels ist mittlerweile der unangefochtene Abwehrchef des Rekordmeisters. Auch gegen Hoffenheim wird der deutsche Nationalspieler daher aller Voraussicht nach in der Innenverteidigung der Münchener auflaufen. Bei der Partie gegen die agilen Hoffenheimer wird es auch auf die Routine des 29-Jährigen ankommen.

4. Jerome Boateng

Jerome Boateng kokettierte in der Vergangenheit mehrfach mit einem Wechsel in die Premier League. Zuletzt kristallisierte sich jedoch Paris Saint-Germain als möglicher Abnehmer heraus. Solange er jedoch in München ist, wird er wohl in der Innenverteidigung die erste Wahl bleiben. Mit Niklas Süle steht jedoch ein starker Vertreter parat.

5. Joshua Kimmich

An Joshua Kimmich führt auf der rechten Seite der Viererkette weiterhin kein Weg vorbei. Der Außenbahnspieler will in dieser Spielzeit die nächsten Schritte in seiner steilen Entwicklung gehen und auch Bayern-Trainer Niko Kovac schätzt die Qualitäten des deutschen Nationalspielers sehr.

6. Javi Martinez

Niko Kovac wird auch gegen das Team von Trainer Julian Nagelsmann aller Voraussicht nach auf ein 4-1-4-1-System setzen. Dabei hat Javi Martinez die wichtige Aufgabe, auf der Sechser-Position im defensivem Mittelfeld für die nötige Absicherung zu sorgen. Niko Kovac gilt als großer Fan des Spaniers.

7. Thomas Müller

Thomas Müller hinterließ bei seinem Trainer Niko Kovac zuletzt einen sehr guten Eindruck und daher wird der deutsche Nationalspieler voraussichtlich auch gegen die TSG zum Einsatz kommen. Auch James Rodriguez machte nach Trainingsrückstand zuletzt eine gute Figur, wird gegen die Hoffenheimer aber wahrscheinlich als Joker eingesetzt werden.

8. Thiago

Thiago soll in der Zentrale der Bayern die Fäden ziehen und das Offensivspiel der Münchener dirigieren. Der agile Spanier ist mit seinen präzisen Zuspielen in die Schnittstellen der gegnerischen Defensive in der Lage, jede Hintermannschaft vor große Probleme zu stellen.

9. Franck Ribery

Auf den Flügeln wird Niko Kovac zum Auftakt voraussichtlich auf pure Erfahrung setzen. Dabei soll Franck Ribery auf der linken Seite unter Beweis stellen, dass er noch längst nicht zum alten Eisen gehört. Aber auch ein Einsatz von Kingsley Coman ist möglich.

10. Arjen Robben

Arjen Robben ist das Pendant von Franck Ribery auf der rechten Seite des Rekordmeisters. Der Niederländer ist so ehrgeizig wie eh und je und will auch in dieser Spielzeit zeigen, aus welchem Holz er geschnitzt ist. Serge Gnabry, der in der Offensive variabel einsetzbar wäre, fällt verletzt aus.

11. Robert Lewandowski

In der Sturmspitze setzt Niko Kovac voll auf Robert Lewandowski. Der 98-fache polnische Nationalspieler zeigte sich zuletzt in guter Verfassung und könnte durch eine starke Leistung gegen das Team von Trainer Julian Nagelsmann mal wieder für positive Schlagzeilen sorgen. Sandro Wagner steht als Edeljoker parat.