​Bayer 04 Leverkusen möchte nach einer Saison, die lediglich auf einem Europa-League-Platz endete, in der kommenden Saison wieder um die Champions League mitspielen. Um dieses Ziel zu erreichen, wurde viel Geld für neue Spieler in die Hand genommen. Einer der Neuzugänge ist der erst 18 Jahre alte Brasilianer Paulinho, der jetzt im Interview mit Sport BILD erzählte, welcher ehemalige Bayern-Spieler ihm zu einem Wechsel in die Bundesliga geraten hatte.


Die Leverkusener ließen sich die Dienste des in diesem Jahr erst 18 Jahre alt gewordenen brasilianischen Ausnahmetalents einiges kosten. So wanderte eine Summe von rund 18,5 Millionen Euro zu Paulinhos bisherigem Verein Vasco de Gama, die jedoch durch etwaige Bonuszahlungen auf bis zu 36 Millionen Euro ansteigen kann.


Nun verriet der junge Brasilianer überraschend, dass ausgerechnet Ex-Bayern-Verteidiger Breno ihm zu diesem Schritt geraten hatte: "Breno sagte, dass die Bundesliga eine gute Liga sei und Deutschland ein sehr gutes Land zum Leben."


Brenos Vergangenheit in München


Breno, ebenfalls Brasilianer und ehemaliger Teamkollege von Paulinho bei Vasco de Gama, kam 2008 als Wunderkind aus Brasilien nach ​München, schaffte es jedoch nicht, sich bei den Bayern durchzusetzen und hatte große Anpassungsschwierigkeiten. Letztendlich endete seine Zeit bei Bayern mit einem Gefängnisaufenthalt, nachdem er im Jahr 2011 seine gemietete Villa in Brand gesteckt hatte.

Wuppertaler SV v Bayer 04 Leverkusen - Pre-Season Friendly

Leverkusens neuer Hoffnungsträger: Paulinho



All das scheint den 18-Jährigen jedoch nicht abzuschrecken, der weiter ausführte, Breno habe "sehr positiv über Deutschland gesprochen. Er gab mir den Tipp, ganz schnell die Sprache zu lernen. Er sagte mir, dass das eine große Herausforderung sei, aber ganz wichtig, um sich hier zu integrieren."


Paulinho hat keine Angst vor Bayern 


Als Ziel für die nächste Saison gab Paulinho direkt die Meisterschaft an, die, wie er selbst einschätzt, völlig offen ist: "Ich bin unter anderem gekommen, um Titel zu gewinnen. Bayern München hat eine tolle Struktur in der Mannschaft. Bayer Leverkusen verfügt aber auch über viel Qualität. [...] Alle Teams starten mit null Punkten. Es haben also zu Beginn alle die gleiche Chance, den Titel zu holen."


Für Leverkusen startet die neue Saison am kommenden Samstag um 18:30 Uhr gegen Borussia Mönchengladbach. Anstoß ist im Borussia-Park.