Beim SV Werder Bremen ist man vor dem Start der neuen Bundesliga-Saison zuversichtlich, da die Mannschaft von Cheftrainer Florian Kohfeldt eine starke Offensive beim ersten Pflichtspiel im Pokal und in der Vorbereitung darbieten konnte. Die Personal-Situation wird an dieser Vorfreude nicht viel ändern. 


Kohfeldt gab am Dienstag bekannt, dass Martin Harnik wahrscheinlich am Samstag gegen Hannover 96 nicht zum Einsatz kommen wird: "Bei Martin Harnik wird es ganz eng bis Samstag. Er ist frühestens Freitag wieder im Mannschaftstraining." Der 31-jährige Offensiv-Allrounder zog sich einen ​Muskelfaserriss vor eineinhalb Wochen zu und konnte heute zumindest wieder individuell auf dem Rasen trainieren.

Diese Verletzung zog sich Ende April auch Kevin Möhwald zu, der Neuzugang aus Nürnberg wird aber am Wochenende rechtzeitig dabei sein. "Kevin Möhwald steigt heute wieder ein und kommt in einer sehr guten Verfassung zurück", so Kohfeldt am Dienstag. 


Wichtig ist auch, dass Jaroslav Drobny bald in den Trainingsbetrieb einsteigen kann. Der tschechische Torhüter erlitt vor drei Wochen einen Muskelfaserriss in der Wade und "kann eventuell Ende der Woche wieder das komplette Mannschaftstraining mitmachen", so Kohfeldt. Teile der Teameinheit hat Drobny heute bereits absolviert.