​Ruben Loftus-Cheek vom ​FC Chelsea wurde bislang unter dem neuen Trainer Maurizio Sarri kaum eingesetzt. Beim 3:2-Erfolg gegen den ​FC Arsenal am vergangenen Wochenende musste der Engländer erneut von draußen zusehen. Loftus-Cheek hat sich nach einer beeindruckenden Saison auf Leihbasis bei Crystal Palace zurecht Hoffnungen auf einen Stammplatz bei Chelsea gemacht und ist enttäuscht von seiner momentanen Spielzeit. Chelsea hat ihm nun aber Spielzeit zugesichert.


Der FC Chelsea hat Ruben Loftus-Cheek laut Guardian versichert, dass er in dieser Saison die Möglichkeit haben wird, sich im ersten Team an der Stamford Bridge einen Namen zu machen und hat bekräftigt, dass der 22-jährige Mittelfeldspieler in dieser Spielzeit bei den "Blues" bleiben wird. Loftus-Cheek war aber bestürzt darüber, dass er beim Sieg gegen Arsenal am Samstag nicht Teil des Spieltag-Kaders war. 


Obwohl Loftus-Cheek über seine Nicht-Nominierung enttäuscht war, haben Trainer Maurizio Sarri und Chelsea deutlich gemacht, dass sie wollen, dass der Mittelfeldspieler um seinen Platz in der Mannschaft kämpft - erst im Januar würden sie über eine ​mögliche Leihe nachdenken. Loftus-Cheek findet sich im Moment trotz einer guten Vorbereitung und einer starken Saison mit Crystal Palace hinter Spielern wie Neuzugang Mateo Kovacic, Ross Barkley oder Jorginho wieder. 

Es ist verständlich, dass Loftus-Cheek enttäuscht über die Entscheidung des Vereins ist, denn er würde gerne wichtige Spielpraxis sammeln, vor allem weil er gerade erst einen Platz in Englands Nationalmannschaft ergattern konnte und jener Platz scheint nun in Gefahr.