​Champions-League-Sieger Real Madrid ist am Sonntagabend ohne den abgewanderten Weltfußballer und Rekordtorschützen Cristiano Ronaldo mit einem souveränen 2:0-Sieg gegen den FC Getafe in die neue La-Liga-Saison gestartet. Vor lediglich 48.000 Zuschauen im Estadio Santiago Bernabeu sorgten Dani Carvajal und Gareth Bale für die Tore der Madrilenen, DFB-Star Toni Kroos stellte derweil einen neuen klubinternen Passrekord auf. 


Die ​Königlichen nahmen die Partie vor gerade einmal 48.000 Zuschauern gleich von Beginn an in die Hand und spielten munter nach vorne. Zuletzt waren vor neun Jahren derart wenige Fans ins Stadion gekommen, um die Mannschaft zu unterstützen. Ungeachtet des Zuschauer-Tiefwerts entwickelte sich schon in Halbzeit eins ein einseitiges Spiel mit deutlichem Ballbesitz-Plus aufseiten Reals. So sorgte Dani Carvajal bereits in der 20. Spielminute mit einem Heber per Kopf für den 1:0-Führungstreffer. Vorausgegangen war dem Treffer eine verunglückte Faustabwehr von Getafe-Keeper David Soria, der den Ball im Strafraum direkt auf den Kopf des Rechtsverteidigers abwehrte. Kurz nach dem Seitenwechsel sorgte dann Gareth Bale nach einer Hereingabe von Marco Asensio aus wenigen Metern Torentfernung per Flachschuss für den 2:0-Endstand, der aufgrund von weiteren Großchancen durchaus noch hätte höher ausfallen können. 


Neben den Torschützen fiel vor allem auch ​DFB-Star Toni Kroos mit einer guten Leistung auf. Der Weltmeister von 2014 brachte in 90 Minuten bärenstarke 98 Prozent seiner Zuspiele an den eigenen Mann und stellte damit sogar einen neuen Rekord auf - noch nie konnte ein Spieler von Real Madrid in einem La-Liga-Spiel bei über 100 Pässen eine derart gute Quote vorweisen.

Unzufrieden zeigte sich der Nationalspieler derweil dennoch über die späte Ansetzung der Partie um 22:15 Uhr. "Ich bin glücklicher, als es aussieht, aber normalerweise schlafe ich zu dieser Zeit", so der ehemalige Münchner via Twitter

Real Madrid sortiert sich nach dem Auftaktsieg vorerst einmal auf Tabellenplatz 4 ein. Am kommenden Sonntag treffen die Madrilenen um Neu-Coach Julen Lopetegui erneut zur gleichen späten Uhrzeit auswärts auf den FC Girona, der sein Auftaktmatch am Freitag mit einem 0:0 gegen Aufsteiger Real Valladolid beendete. 

​​