​Was sich in den letzten Tagen bereits angekündigt hat, ist nun offiziell: Yuya Kubo wechselt auf Leihbasis für die kommende Saison vom KAA Gent zum 1. FC Nürnberg. Der 24-jährige Offensiv-Spieler, für den der Bundesligist eine Kaufoption besitzt, wird am Dienstag das Training mit seinen neuen Teamkameraden aufnehmen. 

​​"Yuya ist offensiv auf mehreren Positionen einsetzbar. Damit erweitert er unsere Möglichkeiten ungemein. Ich habe ihn schon zu seiner Zeit bei YB Bern mehrmals gesehen und dann immer auf dem Schirm gehabt", sagte Kaderplaner Andreas Bornemann zum Neuzugang, den sein neuer Trainer Michael Köllner als "wendiger, ballsicherer und kreativer Spieler, der in der Lage ist, auf engstem Raum Lösungen zu finden" beschreibt.


Die Leihgebühr für den japanischen Nationalspieler beträgt laut kicker-Angaben 500.000 Euro, zur Kaufoption wurden bislang keine Angaben gemacht. Kubo bekam vor seinem Wechsel scheinbar einige Tipps von seinen Kollegen aus der Nationalauswahl: "Ich kenne Nürnberg ein wenig, weil hier schon Hiroshi Kiyotake und Makoto Hasebe gespielt haben. Ich freue mich auf die Aufgabe. Die Bundesliga ist eine starke Liga, aber der Club hat eine junge, talentierte Mannschaft. Ich hoffe, dass ich mit Toren und Vorlagen helfen kann, unsere Ziele erreichen."