​Rivaldo ist zweifelsohne eine Legende! Der Brasilianer glänzte vor allem in seiner Zeit beim FC Barcelona und dürfte sich im Fußball auskennen, wie kaum ein anderer. 


In einem Interview sprach er nun über die aktuellen Trainer im Fußball, über Cristiano Ronaldos Wechsel zum italienischen Serienmeister Juventus Turin und über die Transfergerüchte seines ehemaligen Klubs FC Barcelona um den französischen Superstar Paul Pogba!

Mit den letzten Verpflichtungen der Katalanen ist die Offensiv-Legende mehr als zufrieden. Zwar sei Mittelfeldspieler Pogba ein guter Fußballer, doch nach Auffassung von Rivaldo braucht der FC Barcelona den Weltmeister nach den letzten Einkäufen gar nicht.


Zudem ist Rivaldo der Meinung, dass es für Cristiano der richtige Zeitpunkt für einen Wechsel war. Und auch für Madrid dürfte es nicht das schlechteste sein, denn irgendwann wäre der Umbruch ohnehin notwendig geworden. Nun braucht man einen neuen Superstar.


Auf die Frage nach dem besten Trainer entgegnet der 46-Jährige, dass er Atletico Madrids argentinischen Coach Diego Simeone für den besten hält. Definitiv gehört der Chef der Colchoneros zu den Besten auf seinem Gebiet! Man könnte sogar sagen, dass er ein wenig unterschätzt wird, denn bei der Suche nach den besten Führern fallen meistens die Namen Pep Guardiola, Jürgen Klopp, Jose Mourinho und andere Coaches vor Simeone, obwohl der Atletico Trainer sich seit Jahren auf Spitzeniveau befindet.