Stuttgarts Kapitän Christian Gentner würde seinen Vertrag beim VfB gerne verlängern. Abgesehen von drei Jahren beim VfL Wolfsburg spielt Gentner seit seiner Jugend für den VfB. Allerdings läuft der Vertrag des 33-Jährigen im kommenden Jahr aus, weshalb man sich bereits in ersten Gesprächen befindet. 


Der im nur 20 Kilometer von Stuttgart entfernten Nürtingen geborene Christian Gentner spielte seit dem Alter von 14 Jahren für die Jugend des ​VfB Stuttgart und schaffte 2005 als 20-Jähriger den Sprung zu den Profis. 2007 konnte Gentner mit dem VfB deutscher Meister werden - es ist der bislang letzte Ttitel für die Schwaben. Nachdem Gentner im Anschluss zum VfL Wolfsburg wechselte, dort drei Jahre spielte und 2009 erneut Meister wurde, kehrte der Mittelfeldspieler 2010 zu seinem Heimatklub zurück. Seitdem spielt Gentner ununterbrochen in Stuttgart und ist seit 2013 Kapitän des VfB.

Da der Vertrag des 33-Jährigen nach dieser Saison ausläuft, sich aber beide Seiten eine weitere Zusammenarbeit vorstellen können, befindet man sich laut ​Fußball-News bereits in Verhandlungen: "Wir haben bereits erste Gespräche geführt", bestätigte Gentner. Allerdings wird das Gedränge im Stuttgarter Mittelfeld groß sein, nachdem unter anderem die Bundesliga-erfahrenen Daniel Didavi und Gonzalo Castro verpflichtet wurden.


Trotzdem mahnt Kapitän Gentner, weiter konsequent zu arbeiten: "Wir haben uns definitiv verstärkt, aber das bedeutet nicht, dass wir automatisch mehr Punkte als zuletzt holen werden. Es wäre fatal, wenn wir von unserer Spielweise abrücken würden." Bevor in der kommenden Woche dann die neue Bundesliga-Saison beginnt, steht für den VfB Stuttgart am Sonntag erst das Spiel gegen Hansa Rostock in der ersten Runde des DFB-Pokals an.