​Der ​FC Arsenal hat in den letzten Jahren viel Geld in die Nachwuchsakademie investiert. Spannende Talente gehen regelmäßig aus der Gunner-Schmiede hervor. Stephy Mavididi ist eines dieser Talente. Nun hat sich der italienische Rekordmeister ​Juventus Turin den englischen U20-Nationalspieler geschnappt.


Der 20-jährige Stürmer ist am Donnerstag nach Turin gereist ist, um sich vor einem möglichen Wechsel dem obligatorischen Medizincheck zu unterziehen. Am Freitag war der Transfer dann perfekt. Mavididi kostet Juve rund zwei Millionen Euro und unterschreibt hat einen Vertrag bis 2022 unterschrieben.

Allerdings wird Mavididi, der zuvor bei Preston North End und Charlton Athletic auf Leihbasis gespielt hat, nicht sofort mit Cristiano Ronaldo und Paulo Dybala im ersten Team von Massimiliano Allegri spielen.

U20 Germany v U20 England - International Friendly

Mavididi im Einsatz für Englands U20-Nationalmannschaft


Stattdessen hat der Verein vorgesehen, ihn in der zweiten Mannschaft einzusetzen, welche als erstes B-Team seit 88 Jahren in der Serie C antritt. Juventus Turin versucht so junge Talente in einer Liga einzusetzen, die voller erfahrener und vor allem knallharter Profis ist, um die Youngster auf das höchste Niveau vorzubereiten.


Der englische U20-Nationalspieler glänzte in der zweiten Hälfte der Saison 2016/17 für Charlton Athletic, doch ein schwerer Oberschenkelmuskelriss warf ihn erheblich zurück. Im Folgejahr spielte er für Preston North End und fand seine alte Form wieder. 

Der 20-Jährige ist nicht der erste Youngster der den FC Arsenal zugunsten eines anderen Vereins verlässt. Marcus McGuane wechselte zum FC Barcelona und ist somit der erste Engländer seit Gary Lineker, der für Barcelona spielt. Allerdings kommt auch McGuane nur für das B-Team der Katalanen zum Einsatz.