ZELL AM SEE, AUSTRIA - AUGUST 02: Head coach Heiko Herrlich of Bayer Leverkusen looks on prior to the friendly match between Bayer Leverkusen and Istanbul Basaksehir F.K on August 2, 2018 in Zell am See, Austria. (Photo by TF-Images/Getty Images)

Leverkusens voraussichtliche Aufstellung gegen den 1. CfR Pforzheim

Am kommenden Samstag trifft Bayer 04 Leverkusen im DFB-Pokal auf den 1. CfR Pforzheim. Die Werkself ist der klare Favorit in diesem Match und will im Ausswärtsspiel gegen den Oberligisten schnell für klare Verhältnisse sorgen. Heiko Herrlich wird wahrscheinlich diese elf Spieler auf den Platz schicken, um an den letztjährigen Halbfinal-Erfolg anzuknüpfen.

1. Torwart: Ramazan Öczan

Der Österreicher wurde von Heiko Herrlich als Ersatz für den verletzten Lukas Hradecky bestätigt. Der 34-Jährige wird im Kasten der Werkself starten, da er in der Saisonvorbereitung eine gute Figur machte und sich so gegen Thorsten Kirschbaum durchsetzten konnte. Heiko Herrlich bezeichnete die Entscheidung als "knapp".

2. Linksverteidiger: Wendell

Eine feste Größe ist Wendell schon lange bei Bayer Leverkusen. Trotz der PSG-Wechselgerüchte ist aufgrund der aufgerufenen Summe von Bayern ein Verbleib wahrscheinlich. Der 25-Jährige ist Bayers einziger gelernter Linksverteidiger. Der Brasilianer wird also wahrscheinlich starten und seine guten Leistungen aus der vergangenen Saison abrufen.

3. Innenverteidiger: Jonathan Tah

Der 1,94 Meter große Jonathan Tah lief in der vergangenen Bundesliga-Saison insgesamt 28 Mal für die Werkself auf und zeigte konstant gute Leistungen. Aus diesem Grund sollte es auch keine Zweifel geben, dass Tah auch dieses Spiel starten soll und das Spiel in der Verteidigung dirigieren wird. 

4. Innenverteidiger: Sven Bender

In der vergangenen Saison spielte Sven Bender erneut als feste Größe bei Bayer 04 Leverkusen. Es sollte also klar sein, dass er auch dieses Spiel starten wird, um sich für die kommende Saison warm zu machen und seine Form beizubehalten.   

5. Rechtsverteidiger: Mitchell Weiser

Der Neuzugang von Hertha BSC, Mitchell Weiser, könnte sich in diesem Spiel beweisen und sich in der Rolle als Stamm-Rechtsverteidiger etablieren. Konkurrent Benjamin Henrichs wurde in den letzten Wochen häufig mit einem Wechsel in Verbindung gebracht, sitzt Weiser aber dennoch im Nacken.

6. Defensives Mittelfeld: Julian Baumgartlinger

Julian Baumgartlinger brachte seit seinem Wechsel von Mainz 05 durchgehend ordentliche Leistungen für Bayer 04 Leverkusen. Auch in der letzten Saison war der 30-Jährige fest gesetzt, weswegen es nicht sonderlich verwunderlich wäre, wenn der Österreicher auch im DFB-Pokal-Auftaktspiel starten würde. 

7. Defensives Mittelfeld: Lars Bender

Der andere Bender-Zwilling wird auch dieses Spiel für die Werkself bestreiten. Auch Lars  Bender war letzte Saison essenziell für die gute Platzierung von Leverkusen. Bender ist gesetzt und zusammen mit Bruder Sven und Jonathan Tah Teil der Defensiv-Achse der Werkself.

8. Linker Flügel: Paulinho

Der Neuzugang aus Vasco Da Gama könnte im DFB-Pokal sein Debut in Deutschland geben. Der Brasilianer hatte einen Monat Zeit um mit seinen Teamkameraden zu trainieren und könnte ihnen nun beweisen, dass er eine feste Größe auf dem linken Flügel werden kann. 

9. Rechter Flügel: Kai Havertz

Youngster und Leverkusener Eigengewächs Kai Havertz zeigt in seinem Alter eine einzigartige Spielintelligenz und wird diese wahrscheinlich auch gegen den 1. CfR Pforz zeigen. Vergangene Saison machte der 19-Jährige 30 Spiele für die Werkself und konnte dabei zwölf Torbeteiligungen sammeln.   

10. Offensives Mittelfeld: Julian Brandt

Vielseitig einsetzbar wird Julian Brandt das DFB-Auftaktspiel wahrscheinlich auf der Zehner-Position spielen. Der junge Angreifer zeigt viel Potential und überzeugte in der letztjährigen Bundesliga-Saison, weshalb Heiko Herrlich ihn wohl auch im DFB-Pokal einsetzen wird. Außerdem sagte er im Interview mit dem kicker aus, dass man dieses Spiel ernst nehmen muss.

11. Stürmer: Kevin Volland

Letzte Saison spielte Volland mit Alario eine gute Saison. Jedoch wird Herrlich in diesem Spiel eher auf eine 4-2-3-1 setzen, was ein Spiel mit nur einem Stürmer ermöglicht. Da Volland der Torgefährliche von den Beiden ist, wird er wahrscheinlich starten.