Bayerns Corentin Tolisso schwebt aktuell auf Wolke sieben. Der Franzose, der im Sommer vergangenen Jahres an die Isar wechselte, erfüllte sich vor wenigen Wochen seinen Kindheitstraum. Mit der Equipe Tricolore bezwang er Finalgegner Kroatien mit 4:2 und durfte daraufhin den WM-Pokal in den Moskauer Nachthimmel stemmen. Seinen Titelhunger hat er damit aber noch lange nicht gestillt.


Nach der erfolgreichen ​Generalprobe beim Hamburger SV (4:1), ging es für den ​FC Bayern München am Donnerstagmorgen auf dem Trainingsplatz an der Säbener Straße weiter. Mit dabei: Corentin Tolisso. Der Franzose hatte den Test beim Zweitligisten aufgrund seines verlängerten Urlaubs noch verpasst. Während seiner freien Zeit hielt sich der frischgebackene Weltmeister allerdings mit diversen Laufeinheiten fit. „Ich wusste, ich kann nicht außer Form zurückkommen, denn ich bin ja bei Bayern und bei Bayern wird professionell gearbeitet“, wird der 24-Jährige auf der Klub-Homepage zitiert.

Zurück beim deutschen Rekordmeister, macht der Mittelfeld-Regisseur schnell deutlich, dass er nach dem WM-Pokal noch viele weitere Titel holen will. „Als Weltmeister möchte man noch mehr Spiele gewinnen“, sagt er. „Es war schon immer mein größter Traum, Weltmeister zu werden. Und der zweitgrößte Traum ist es, die Champions League zu gewinnen. Also hoffe ich, dass das auch noch gelingen wird.“ Ohnehin ist das Saisonziel der Münchener klar definiert. „Ziel ist es, mit Bayern den Pokal, die Meisterschaft und die Champions League zu gewinnen“, weiß Tolisso.


"Ich brauche noch etwas Zeit"

Am kommenden Samstag (15:30 Uhr) startet die Mannschaft von Cheftrainer Niko Kovac in die Pflichtspielsaison 2018/19, wenn man in der ersten Runde des DFB-Pokals auf den SV Drochtersen/Assel (Regionalliga Nord) trifft. Ob Tolisso dann allerdings schon mitmischen wird, ließ er offen. „Ich brauche noch etwas Zeit“, erklärt er, „aber ich werde so schnell wie möglich wieder bei 100 Prozent sein.“