​Nach ​Gianluigi Buffon verliert Juventus Turin in diesem Sommer bereits die zweite Legende. Wie der Klub bekanntgab, verlässt Claudio Marchisio den italienischen Rekordchampion mit sofortiger Wirkung. Wohin es den Mittelfeldspieler zieht, ist noch nicht bekannt.


Abgesehen von einer einjährigen Leihe lief Marchisio seit 1993 für den Klub aus seiner Heimatstadt auf. Mit ​Juventus räumte 'CM8' unter anderem sieben Meistertitel und vier Coppa-Italia-Erfolge ab - der Rechtsfuß zählt zu den größten Legenden, die die Turiner je hervorgebracht haben.

Doch zuletzt schaffte es der mittlerweile 32-Jährige immer seltener in die Startelf, zudem wurde er von zahlreichen Verletzungen geplagt. Daher entschieden sich Verein und Spieler, den Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen aufzulösen.


Das neue Ziel des Mittelfeldstrategen, der auch lange Jahre ein wichtiger Bestandteil der italienischen Nationalmannschaft war, ist noch unbekannt. Als wahrscheinlich gilt ein Wechsel in die USA.


Für Juventus lief Marchisio insgesamt 389-mal auf. Dabei gelangen ihm respektable 42 Treffer.