​Borussia Dortmund hat die Personalplanungen nach der Verpflichtung von Belgien-Star Axel Witsel offenbar noch nicht gänzlich abgeschlossen. Medienberichten zufolge soll mit dem Teenager Giovanni Reyna auch ein großes Talent aus Amerika den Weg in die Bundesliga finden und noch in diesem Jahr in die Nachwuchsabteilung der Schwarz-Gelben wechseln. 


Wie Goal erfahren haben will, soll der gerade einmal 15-Jährige in die Jugendakademie von ​Borussia Dortmund wechseln. Nachdem Deutschland in den letzten Jahren immer wieder eine gute Anlaufstelle für junge ausländische Talente war, soll nun auch der Sohn des ehemaligen Nationalmannschaftskapitäns der USA Claudio Reyna den Sprung nach Europa wagen und sich in der Nachwuchsabteilung des BVB weiterentwickeln. Wie Quellen Goal gegenüber bestätigt haben sollen, wird der Wechsel vollzogen, sobald Reyna Junior am 13. November seinen 16. Geburtstag feiert. 



Giovanni Reyna hat sich in der Jugend des New York City FC, wo sein Vater als Sportdirektor tätig ist, mit guten Leistungen einen Namen gemacht und gilt als eines der größten Nachwuchstalente Amerikas. Im Juli führte Reyna die U18/U19-Mannschaft des NYCFC zum Gewinn der Development Academy Championship. Aktuell spielt er für die U17-Landesauswahl der USA. 


Bereits im Dezember letzten Jahres hatte sein Vater erklärte, seinen Sohn unterstützen zu wollen, egal welchen Schritt er als nächstes machen werde. "Ich bin natürlich in erster Linie sein Vater, ich werde ihn unterstützen, egal was er machen will." Auch wenn er fest an seinen Sohn glaube, müsse er dennoch weiter an sich arbeiten. "Ich bin da, um ihn zu unterstützen und ihm etwas beizubringen. Nicht um ihm zu sagen, dass er großartig ist, sondern um ihm zu erklären, dass er noch einen langen Weg vor sich hat und weiter hart arbeiten und sich entwickeln muss." Auch Claudio Reyna spielte einst in Deutschland, wo er 1994 zu ​Bayer 04 Leverkusen wechselte. Seinen Durchbruch erlebte er allerdings in der Saison 1997/98 beim ​VfL Wolfsburg.