Diese Meldung sorgte am Sonntag für eine Überraschung: Thilo Kehrer wird den FC Schalke 04 in diesem Sommer verlassen u​nd​ sich für 37 Millionen Euro Paris St. Germain anschließen. Nachdem in den letzten Tagen noch einige Details geklärt werden mussten, ist der Transfer seit dem heutigen Donnerstag perfekt - weshalb sich Kehrer via Twitter und Instagram in einem emotionalen Post von den Fans verabschiedete.


Eigentlich standen die Verantwortlichen der Schalker mit Kehrer kurz vor einer Vertragsverlängerung bis 2022, ehe plötzlich das erste Angebot von PSG um Trainer Thomas Tuchel eintraf - und man sich schlussendlich auf einen Transfer einigen konnte. Doch Sport-Vorstand Christian Heidel beteuerte, dass sich der Abwehrspieler stets loyal verhalten habe, bei einem eventuell geplatzten Transfer an die Seine gar sein Wort eingehalten und dann eben auf Schalke verlängert hätte.

Diese Loyalität und Identifikation mit dem Verein spiegelt sich auch im Abschiedspost des 21-Jährigen wieder, den er auf Instagram veröffentlichte: "Vom Balljungen aus der Knappenschmiede bis in den Kader der Profimannschaft, über die deutsche A-Jugendmeisterschaft zu meinem ersten Derbysieg in der Veltins-Arena. Während meiner Zeit bei S04 habe ich nicht nur viel gelernt, ich bin tollen Menschen begegnet, die mich geprägt und mich zu dem Menschen und Spieler gemacht haben, der ich heute bin. Dafür bin ich mega dankbar."

​"
Ein besonderer Dank" gebühre seinen Mannschaftskollegen, dem Trainerstab sowie "allen Vereinsmitarbeitern. Ohne euch wäre ich heute nicht der, der ich bin!! In den letzten 6 Jahren habe ich in jeder Minute Alles auf dem Platz gegeben und habe den Verein immer mit Leidenschaft und Stolz vertreten. All das wäre aber niemals ohne die treue Unterstützung von euch Fans möglich gewesen."

​​"Diese Mentalität, die auf Schalke herrscht, ist einfach einzigartig!! Zusammen mit der Mannschaft und den Fans bin ich durch Höhen und Tiefen gegangen und habe mich immer als ein Teil einer großen Familie gefühlt. Und dieser Kampfgeist, der den Verein und die Region auszeichnet, wird immer ein Teil von mir bleiben!" Er werde Schalke "immer im Herzen behalten und weiter verfolgen - egal wo ich bin! Glück auf! Euer Thilo."


Transfer offiziell


Kehrer wechselte 2012 von der Nachwuchsabteilung des VfB Stuttgart in die Knappenschmiede der Schalker, durchlief von der U17 an sämtliche Nachwuchsmannschaften und war in den vergangenen beiden Jahren fester Bestandteil des Profikaders. Nach insgesamt 59 Spielen für die erste Mannschaft ist allerdings Schluss. Nun soll in Paris unter Tuchel der nächste Schritt erfolgen, um sich allen voran als Fußballer weiterzuentwickeln.

Mittlerweile gaben die Königsblauen den Transfer endgültig bekannt. Demnach unterzeichnete Kehrer in der französischen Hauptstadt bis 2023. "Wir danken Thilo für tolle sechs Jahre auf Schalke und wünschen ihm für seine sportliche und private Zukunft nur das Allerbeste. Und wir freuen uns, ihn schon bald in der Champions League wiederzusehen", wird Heidel auf der ​vereinseigenen Website zitiert.

Und auch sein künftiger Klub hieß den Abwehrmann via Twitter offiziell Willkommen. Bei PSG hat Kehrer einen Vertrag bis 2023 unterschrieben.