​Nach nur 35 Minuten wurde Ainsley Maitland-Niles bei der ​0:2-Niederlage des ​FC Arsenal zuhause gegen Manchester City am vergangenen Wochenende verletzungsbedingt ausgewechselt. Wie sich nun herausstellt, wird der variabel einsetzbare Engländer lange ausfallen. 


Maitland-Niles zog sich nach Angaben des Vereins einen kleinen Wadenbeinbruch zu und wird sechs bis acht Wochen ausfallen. Es ist der nächste bittere Rückschlag der 'Gunners' auf der linken defensiven Außenbahn, da auch Sead Kolasinac monatelang verletzungsbedingt fehlen wird und erst im Oktober ins Training einsteigen soll. 


Der 20-jährige U21-Nationalspieler der 'Three Lions' war für diese Spielzeit eigentlich als wichtiger Bestandteil des Kaders von Cheftrainer Unai Emery eingeplant, vorerst muss er aber nun eine lange Reha-Phase starten.

​​Dasselbe gilt für den 26-jährigen Rechtsverteidiger Carl Jenkinson, der in diesem Sommer aus einem Leihgeschäft bei Birmingham City zurückkehrte. Aufgrund einer schweren Knöchelverstauchung wird der ehemalige Nationalspieler Englands ebenfalls sechs bis acht Wochen ausfallen.


Personelle Erleichterung gibt es aber zumindest bei zwei erfahrenen Akteuren. Nacho Monreal und Danny Welbeck befinden sich nach Angaben des Vereins wieder voll im Teamtraining. Vor allem die Rückkehr des 32-jährigen Spaniers ist eine gute Nachricht, da man mit ihm nun zumundest über einen fitten Linksverteidiger verfügt. Laurent Koscielny, der wegen seiner schweren Verletzung die WM verpasste, wird erst im November wieder zur Verfügung stehen.