In der Sturmspitze ist Maximilian Philipp bisher die einzige ernstzunehmende Option für ​Borussia Dortmund. Ob die Schwarz-Gelben bis Transferschluss einen geeichten Kandidaten für die Neuner-Position finden werden, lässt bisher Rätsel aufkommen. Mittlerweile scheint auch eine Leihe des Kandidaten X denkbar.


Pierre-Emerick Aubameyang ist seit Januar weg. Eine erneute Zusammenarbeit mit Michy Batshuayi, der in seinem halben Jahr auf Leihbasis bei Borussia Dortmund zu überzeugen wusste, hat sich zerschlagen. Der WM-Dritte gab vor rund einer Woche seinen ​Wechsel zum FC Valencia bekannt. Die Fledermäuse sicherten sich zudem eine Kaufoption.


Aufgrund dessen muss sich der BVB nach einer anderen Option umschauen. In der Vorbereitung zeigten sich die Dortmunder defensiv anfällig, auch die Offensive konnte nicht immer restlos überzeugen. Die Verantwortlichen trauen Maximilian Philipp, der eigentlich nicht als reiner Neuner bekannt ist, einiges zu.

Kann kein neuer Stürmer ausfindig gemacht werden, soll der ehemalige Freiburger den Job an vorderster Front übernehmen. Der BVB steckt zumindest schon mal sein Anforderungsprofil für den vielleicht kommenden Neuzugang ab. Laut kicker sucht der Bundesligist nach einer absoluten A-Lösung, die 20 und mehr pro Saison garantiert. Ein Angreifer dieses Profils ist aber nur sehr schwer zu haben.


Stürmer aus dem „mittleren Preissegment“ 


Das Management steht einem Umdenken wohl durchaus offen gegenüber. Dem Bericht zufolge wird aktuell vielmehr ein erfahrener, robuster Spieler aus dem „mittleren Preissegment“ gesucht, der dennoch eine gewisse Torquote nachzuweisen hat. Auch ein Ausleihgeschäft sei auf einmal denkbar. Ein Kandidat, der alle Parameter erfüllen würde, hatte sich jüngst sogar selbst mit dem BVB in Verbindung gebracht.


Die Rede ist von Anthony Modeste, der nach einem Jahr bei Tianjin Quanjian unbedingt wieder zurück nach Europa will. Der 30-Jährige verfügt über eine ausreichende Physis und hat mit seinen 357 Pflichtspieleinsätzen (141 Tore) genügend Erfahrung, um den Anforderungen Genüge zu leisten. „Borussia Dortmund wäre sehr interessant. ​Das könnte ich mir gut vorstellen“, sagte er zu Sport 1.