Der FC Schalke 04 hat kein Interesse an einer Rückkehr von Julian Draxler. Nachdem am Samstag Gerüchte über einen möglichen Transfer aufkamen, hat Schalkes Sportvorstand Christian Heidel nun ein Machtwort gesprochen und die Spekulationen im Keim erstickt. 


Zu schön, um wahr zu sein: Julian Draxler kehrt nicht zum ​FC Schalke 04 zurück. ​Nachdem calciomercato am Samstag in den Raum warf, dass die "Knappen" eine Rückholaktion des deutschen Nationalspielers planen, hat Schalkes Sportdirektor Christian Heidel den Gerüchten nun den Wind aus den Segeln genommen.

Auf Nachfrage von Sky Sport News hat Heidel die Gerüchte klar dementiert. Das Gerücht, das ohnehin schon äußerst zweifelhaft war, sollte damit aus der Welt geschafft sein. Draxler, der beim FC Schalke 04 ausgebildet wurde, verließ die "Knappen" 2015 in Richtung des VfL Wolfsburg; eine Entscheidung, mit der er sich keine Freunde in Gelsenkirchen machte. 


Mittlerweile ist der Weltmeister von 2014 für Paris Saint-Germain am Ball, gilt bei den Franzosen jedoch als Streichkandidat. PSG muss noch Spieler verkaufen, um die Regularien des Financial Fair Play einzuhalten. Zum FC Schalke 04 wird Draxler zumindest aber nicht wechseln.