Rückschlag für ​Jérôme Boateng: der 29-Jährige musste das Abschlusstraining vor der Supercup-Partie gegen Eintracht Frankfurt abbrechen. Der Defensivspezialist des ​FC Bayern plagt sich nach Informationen der Bild-Zeitung mit Schmerzen herum.


In der letzten Einheit vor dem wichtigen Spiel gegen ​Eintracht Frankfurt brach Boateng das Training aufgrund von Problemen an seiner rechten Patellasehne ab. Nach einer Stunde wurde der Innenverteidiger auf einem Golfcart in Richtung Kabine gefahren. 


Am Trainingsgelände an der Säbener Straße soll eine MRT-Untersuchung für Gewissheit sorgen. Bereits den Test am Mittwoch gegen den FC Rottach-Egern verpasste der 29-Jährige. Ein Einsatz morgen gegen die SGE ist noch fraglich, Ersatz steht parat. Niko Kovac würde wohl auf Niklas Süle zurückgreifen.

Bayern Muenchen v Manchester United - Friendly Match

Süle (Foto) würde bei einem Boateng-Ausfall neben Hummels von Beginn an spielen


Laut der Bild soll die Blessur einem möglichen Vereinswechsel nicht im Wege stehen. Ein Wechsel zu Manchester United hatte sich zerschlagen, nachdem Boateng Mourinho persönlich mitteilte, dass er nicht zu dem Premier-League-Klub wechselt. ​Dem Vernehmen nach zieht es den Innenverteidiger zu Paris Saint-GermainMit dem Scheich-Klub wird er bereits seit Wochen in Verbindung gebracht, schon im Mai habe es ein erstes Treffen mit Trainer Thomas Tuchel gegeben.