CHARLOTTE, NC - JULY 22:  A general view of the field during player introductions of Borussia Dortmund versus Liverpool, an International Champions Cup game at Bank of America Stadium on July 22, 2018 in Charlotte, North Carolina.  (Photo by Grant Halverson/International Champions Cup/Getty Images)

BVB gegen den FC Liverpool: Diese Stars sind beim Legendenspiel dabei

Am frühen Samstagabend treffen im Rahmen der Saisoneröffnung von Borussia Dortmund die Legendenteams des BVB und des FC Liverpool aufeinander. Auf beiden Seiten sind dabei zahlreiche bekannte Namen sowie einige echt hochkarätige Altstars mit dabei. 


Diese Stars sind beim Legendenspiel mit dabei:

1. Marcio Amoroso

Der ehemalige brasilianische Nationalspieler und BVB-Torjäger schnürte von Sommer 2001 bis April 2004 die Fußballschuhe für die Schwarz-Gelben und erzielte in dieser Zeit 43 Tore in 89 Pflichtspielen. Im Anschluss an seine Zeit in Dortmund fand der mittlerweile 44-Jährige nie wieder zu alter Treffsicherheit und beendete seine Karriere nach zahlreichen Stationen schließlich Anfang letzten Jahres.

2. Tomas Rosicky

Der langjährige tschechische Nationalspieler verbrachte von Januar 2001 bis Sommer 2006 fünfeinhalb Jahre beim BVB, bestritt dabei 189 Pflichtspiele, in denen ihm 24 Tore und 46 Vorlagen gelangen. Von Dortmund aus ging es in die Premier League zum FC Arsenal, wo er ganze zehn Jahre blieb und auf 248 Einsätze kommt. Zuletzt wechselte Rosicky in seine Heimatstadt zu seinem Jugendklub Sparta Prag, wo er seine Karriere ausklingen ließ. 

3. Stephane Chapuisat

Der Schweizer gehört mit 105 Toren in 227 Einsätzen zu den erfolgreichsten ausländischen Bundesliga-Torschützen aller Zeiten. Mit den Schwarz-Gelben holte Chapuisat unter anderem zwei Meisterschaften und den Champions-League-Titel. Nach dem Ende seiner Karriere ging er zu den Trainiern über. Aktuell betreut er die U20 seines Heimatlandes als Angriffscoach. 

4. Karl-Heinz Riedle

"Air Riedle" spielte von Sommer 1993 bis Sommer 1997 vier Jahre lang für Borussia Dortmund, ehe es ihn zum FC Liverpool zog. Er spielte damit bei beiden Klubs, die am Samstag im Legendenspiel aufeinandertreffen. Der 42-fache Nationalspieler erzielte für den BVB 36 Tore in 111 Einsätzen und steuerte bei den "Reds"noch 13 Tore in 67 Spielen bei. Dazu gewann er neben Chapuisat mit den Westfalen die Königsklasse, nachdem er die ersten beiden Tore im Finale gegen Juventus Turin erzielt hatte. Nach dem Ende seiner Profikarriere ist der ehemalige Stürmer wieder nach Dortmund zurückgekehrt, wo er aktuell im Management- und Marketingbereich tätig ist.

5. Lars Ricken

Der gebürtige Dortmunder ist nicht zuletzt durch sein "Tor des Jahrhunderts" zum 3:1-Endstand im Champions-League-Finale 1997 gegen Juventus Turin zur Vereinslegende geworden. Auch durch seine 19-jährige Zeit im Trikot der Schwarz-Gelben, hat er sich zum absoluten Publikumsliebling und in die Herzen aller Dortmunder gespielt. In 407 Pflichtspielen erzielte Ricken 69 Tore und bereitete 65 weitere vor. Neben drei Meisterschaften und dem CL-Titel holte Ricken auch zwei Mal den deutschen Superpokal sowie einmal den Weltpokal. 

6. Dede

Auch wenn er fußballerisch vielleicht nicht zu den größten Stars gehörte, so ist Dede beim BVB eine absolute Legende und genießt Kultstatus. Der Brasilianer kam im Sommer 1998 aus der Heimat in den Ruhrpott, wo er schließlich 13 Jahre lang blieb und für die Dortmunder auflief. Unterm Strich stehen für den einmaligen Nationalspieler neben zwei Meisterschaften stolze 398 Pflichtspiele, in denen ihm 13 Tore und 56 Vorlagen gelangen. Auch seine Rückennummer 17 wurde bis zur Verpflichtung von Pierre-Emerick Aubameyang im Sommer 2013 nicht mehr vergeben.

7. Paul Lambert

Der Schotte spielte vom Sommer 1996 bis Januar 1998 für die Schwarz-Gelben, kam in dieser Zeit 64-mal zum Einsatz. Mit den Dortmundern gewann er 1997 die Champions League, ehe es ihn in der Folge zurück in seine schottische Heimat zog. Seit seinem Karriereende versucht sich der ehemalige Mittelfeldspieler als Trainer vorzugsweise in England. Zuletzt betreute er dort die "Potters" von Stoke City. 

8. Robbie Fowler

Der gebürtige Liverpooler entstammt der eigenen Jugend der "Reds" und schaffte im Sommer 2003 den Sprung zu den Profis. Nachdem er im Anschluss für Leeds United und Manchester City spielte, kehrte er schließlich 2006 ablösefrei zurück an die Anfield Road, bevor er diese ein Jahr später erneut in Richtung Wales zu Cardiff City verließ. Für den LFC erzielte der Stürmer in 328 Einsätzen stolze 154 Tore und ist damit hinter Ian Rush und Steven Gerrard der drittbeste Torschütze der Vereinsgeschichte. 

9. Ian Rush

Beim FC Liverpool startete im Sommer 1980 die Karriere des heutigen Rekordtorschützen der "Reds". Sechs Jahre lang spielte der Waliser Ian Rush für den FC Liverpool, ehe er 1996 zu Juventus Turin wechselte. Nach einer direkten Leihe zurück, kam Rush schon 1988 zurück an die Anfield Road, wo er für weitere acht Jahre blieb. Mit 346 Toren ist Rush nicht nur der erfolgreichste Goalgetter beim LFC, sondern ist mit 49 Treffern auch der beste Torschütze in der League-Cup-Historie. In der walisischen Nationalmannschaft war er ebenfalls bis März diesen Jahres Rekordtorjäger, ehe ihn Gareth Bale von Real Madrid ablöste. 

10. Außerdem mit dabei

Außerdem mit dabei sind auf beiden Seiten die folgenden Altstars:


Borussia Dortmund: Jan Koller, David Odonkor, Ewerthon, Florian Kringe, Jörg Heinrich, Julio Cesar, Knut Reinhardt, Evanilson, Miroslav Stevic, Mladen Petric, Mohamed Zidan, Oliver Kirch, Otto Addo, Patrick Owomoyela, Teddy de Beer, Dennis Gentenaar 


FC Liverpool: Luis Garcia, Patrik Berger

BVB gegen den LFC: Diese Stars sind beim Legendenspiel dabei.