​Beim FC Arsenal ist Aufbruchstimmung angesagt, sowohl hinter den Kulissen, im Trainerstab, als auch im Kader. Der neue Trainer Unai Emery hat fünf neue Spieler in den Norden Londons geholt und sieht sich gezwungen seinen aufgeblähten Kader ein wenig auszudünnen. Auf einer gestrig abgehaltenen Pressekonferenz bestätigte der Trainer, dass seiner Spieler die 'Gunners' noch verlassen könnten. 


Einen Tag nachdem das Sommer-Transferfenster der Premier League geschlossen wurde, bestätigte Arsenal-Trainer Unai Emery, dass sein Verein noch drei weitere Abgänge in der ersten Mannschaft haben könnte. Der selten eingesetzte Stürmer Danny Welbeck wird allerdings nicht unter den Abgängen sein.

Colombia v England: Round of 16 - 2018 FIFA World Cup Russia

Ospina war für Kolumbien bei der WM in Russland im Einsatz


Gestern sprach Unai Emery auf einer​ Pressekonferenz über die aktuelle Situation seines Kaders und gab zu, dass drei Spieler den Verein noch verlassen könnten: "Heute hatten wir ein Treffen mit den Spielern, um alle Möglichkeiten auszuschließen mehr Spieler zu holen. Wir haben nur drei Spieler: Carl Jenkinson, David Ospina und Joel Campbell könnten gehen", sagte Emery.


"Aber die anderen Spieler sind bei uns und wir werden am Tag vor dem Spiel mit allen Spielern im Emirates arbeiten", fuhr der dreifache Europa League-Sieger fort. "Nur zwei junge Spieler gehen heute, um morgen gegen mit der U23 gegen Manchester City zu spielen. Sie sind Emile Smith Rowe und Eddie Nketiah. Die anderen sie sind bei uns und morgen entscheiden wir die Gruppe für das Hotel und auch die Startelf und die ersten 18 Spieler."