Bayern Munich's Croatian head coach Niko Kovac attends a team trainings session of the German first division Bundesliga team FC Bayern Munich in the team trainings camp in Rottach-Egern, southern Germany, on August 6, 2018. (Photo by Christof STACHE / AFP)        (Photo credit should read CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images)

FC Bayern: Das sind die Leader unter Neu-Coach Niko Kovac

Der Bundesliga-Rekordmeister hat in der Sommerpause mit Leon Goretzka und Serge Gnabry zwei weitere junge und talentierte deutsche Spieler bekommen, die die Münchner auch in den kommenden Jahren an der Ligaspitze halten sollen. Während mit Arturo Vidal einer der Leader den Verein in Richtung FC Barcelona verlassen hat, liegt die Verantwortung unter dem neuen Coach Niko Kovac weiterhin auf mehreren Schultern verteilt. 


Das sind die Leader beim FC Bayern:

1. Manuel Neuer

Natürlich ist Mannschaftskapitän Manuel Neuer mit seiner Weltklasse und seiner Präsenz im Tor einer der Anführer der Mannschaft. Bei den Bayern ist der mehrfache Welttorhüter nach wie vor absolut unumstritten und gehört seit Jahren zu den Besten seines Fachs. Auch in der kommenden Saison wird er wieder als Anführer vorweg gehen und auch Dinge kritisch ansprechen, wenn es denn sein muss. 

2. Mats Hummels

Der Innenverteidiger spielte eine bärenstarke letzte Saison und agiert mit kleineren Schwächephasen seit Jahren auf Top-Niveau. Mit seiner Erfahrung auf nationaler wie internationaler Ebene ist der ehemalige Dortmunder einer der Leader der Bayern-Defensive. Im Vergleich zu Nebenmann Jerome Boateng mag er zwar nicht ganz so der Lautsprecher sein, dennoch hat sein Wort in der Mannschaft Gewicht. 

3. Jerome Boateng

Als Lautsprecher und sehr guter Innenverteidiger gehört auch Jerome Boateng eigentlich seit Jahren zu den Leistungsträgern und Führungsspielern beim Rekordmeister. Dennoch wackelt der Status des Abwehrspielers aktuell ein wenig, da er sich angeblich seit mehreren Wochen mit einem Wechsel beschäftigt. Nachdem er Manchester United und deren Coach Jose Mourinho wohl am Telefon absagte, soll nun Paris St. Germain in Verhandlungen mit dem gebürtigen Berliner stehen. Sollte er den Klub noch verlassen, wird er in Zukunft woanders eine Leaderrolle übernehmen.  

4. Thomas Müller

Der 28-Jährige ist - wenn man so will - neben David Alaba der einzige verbliebene gestande Profi und Stammspieler im Kader, der aus dem eigenen Nachwuchs der Bayern stammt. Der Offensiv-Allrounder ist nicht nur auf der Gehaltsliste ganz oben vertreten, sondern gehört natürlich auch im Team zu den Fixpunkten und Wortführern. Selbst wenn er unter Niko Kovac nicht immer und er Startelf stehen sollte, so ist er mit seiner sympathischen und nicht selten selbstironischen Art doch unverzichtbarer Bestandteil des Teams. 

5. Arjen Robben

Arjen Robben hat sich bei den Bayern Jahr für Jahr mehr in eine Führungsrolle gespielt und ist mit seinen mittlerweile 34 Jahren längst als solcher angekommen. Der Niederländer geht sowohl mit Trainingsmoral als auch mit Leistung voran und ist so ein wichtiges Vorbild sowie einer der ersten Ansprechpartner für die jungen Offensivspieler beim FC Bayern. Zudem hat er den Bayern im Champions-League-Finale 2013 gegen den Ligarivalen Borussia Dortmund mit seinem Tor in der vorletzten Spielminute den letzten internationalen Titel beschert.

FC Bayern: Das sind die Leader unter Neu-Coach Niko Kovac