MUNICH, GERMANY - AUGUST 05: Head coach Niko Kovac of Bayern Muenchen reacts during the pre-season friendly match between Bayern Munich and Manchester United at Allianz Arena on August 5, 2018 in Munich, Germany. (Photo by Christian Kaspar-Bartke/Bongarts/Getty Images)

FC Bayern: Diese Stars stehen jetzt unter Bewährungsdruck

Für den FC Bayern München gilt in der neuen Saison wie in jedem Jahr, möglichst viele Titel einzufahren. Mit dem neuen Trainer Niko Kovac und Neuzugang Leon Goretzka hat man frisches Personal dazubekommen und den Konkurrenzkampf nach dem Abgang von Arturo Vidal weiterhin hoch gehalten. Einige Spieler stehen aktuell jedoch unter besonderer Beobachtung und müssen um ihren Platz zittern.


Diese Stars stehen unter Bewährungsdruck: 

1. Thiago

Nachdem der Spanier bereits in der Vorsaison unter Jupp Heynckes nicht mehr wirklich zur Stammelf zählte, scheint die Situation sich unter Neu-Coach Niko Kovac nicht geändert zu haben. Thiago kam zwar in den Testspielen regelmäßig zum Einsatz, dürfte bei einem 4-3-3-System aber nicht erste Wahl im Mittelfeld sein. Nachdem er in der letzten Saison bereits mit einem Wechsel in Verbindung gebracht wurde, könnte die nächste Saison womöglich endgültig seine letzte in München sein. Er muss sich spätestens jetzt mit Leistung empfehlen.

2. Renato Sanches

Auch wenn Renato Sanches erst wieder von seiner Leihe zu Swansea City zurückkehrt, hinterließ er in der Vorbereitung einen guten Eindruck. Dennoch kann man mit der Entwicklung des Portugiesen bislang nur bedingt zufrieden sein. Vor allem mit Blick auf die gezahlte Ablöse in Höhe von 30 Millionen Euro darf man durchaus mehr erwarten vom jungen Portugiesen. Dass es in der neuen Saison zu einem Stammplatz reicht, ist unwahrscheinlich. Dennoch muss sich der Mittelfeldmann weiterentwickeln und steigern, ansonsten folgt nach einer Leihe wohl schon bald ein endgültiger Verkauf. 

3. Sebastian Rudy

Der defensive Mittelfeldspieler wäre wohl bei so ziemlich jedem anderen Bundesligisten Stammspieler, nicht aber im Starensemble des Rekordmeisters. Obwohl Rudy von Anfang an klar war, wohl nicht gesetzt zu sein, entschied er sich für den Wechsel nach München. Bei den Bayern spielte er dennoch im vergangenen Jahr eine überraschend gute Rolle. Um diese Rolle beizubehalten, muss er jedoch Tag für Tag an sich arbeiten. Tut er dies nicht, wird er unter Coach Kovac wohl kaum Einsatzzeiten bekommen. Und so ganz ohne Spielpraxis wird sich auch Rudy dann früher oder später sicher mit einem Abgang beschäftigen. 

4. Leon Goretzka

Der Neuzugang vom FC Schalke 04 kam zwar ablösefrei an die Isar, dennoch sind die Erwartungen an ihn beim FC Bayern natürlich groß. Beim Rekordmeister soll der Nationalspieler die kommende Generation prägen und ein wichtiger Baustein im zentralen Mittelfeld werden. Auch wenn er wohl zumindest zu Saisonbeginn nicht zwingend als Stammspieler eingeplant sein dürfte, hat er doch zweifelsohne das Potenzial, sich im Starensemble des FCB langfristig durchzusetzen.

5. Thomas Müller

Zugegeben, den ganz großen Druck hat Thomas Müller derzeit wohl nicht. Dennoch ist der Offensiv-Allrounder aller Voraussicht nach nicht zwingend Stammspieler gesetzt im System von Niko Kovac. Im Angriff scheinen die Plätze mit Lewandowski, Ribery und Robben vergeben, die Konkurrenz im Mittelfeld ist groß. Auch wenn Müller zu Saisonbeginn wohl einen Stammplatz haben wird, muss er diesen mit Leistung behaupten. Mit Corentin Tolisso, Thiago, Renato Sanches und Neuzugang Leon Goretzka stehen gleich mehrere hochkarätige Alternativen bereit und warten auf ihre Chance.