​Für Danny Ings hat es seit der Bekanntgabe seiner Verfügbarkeit auf dem Transfermarkt viele Interessenten gegeben, mit einem der gehandelten Klubs ist es aber nur am Deadline Day in England konkret geworden. Der 26-jährige Stürmer wird den FC Liverpool Richtung Southampton verlassen.


Dies gab der letztjährige Champions-League-Finalist am Donnerstagabend bekannt. Laut übereinstimmenden Informationen der Times und des Telegraph erhalten die 'Reds' als Ablösesumme immerhin umgerechnet 22 Millionen Euro. Zudem sichert sich Liverpool eine Beteiligung in Höhe von 20 Prozent an einem zukünftigen Wechsel.

​​Die Kaufsumme wird Liverpool aber erst am Ende der Saison bekommen, da Ings zunächst auf Leihbasis für eine Saison wechselt und anschließend fest dem FC Southampton angehören wird. Nach der kommenden Spielzeit wird er einen Dreijahresvertrag unterschreiben.


Ings konnte sich unter Manager Jürgen Klopp vor allem wegen seinen vielen Verletzungen nicht durchsetzen und musste deshalb zusehen, wie andere Akteure sich im Sturm unverzichtbar machen. Deshalb hat er sich in diesem Sommer dazu entschlossen, den Verein nach drei Jahren zu verlassen.


Für Klopp war dies keineswegs eine erfreuliche Nachricht, da Ings nach seiner Genesung am Ende der vergangenen Saison starke Ansätze zeigen konnte, aber man musste schließlich wegen mehreren Umständen nachgeben. Mit dem wiedererstarkten Daniel Sturridge steht Liverpool jedenfalls ein starker interner Nachfolger bereit.