Als neuer Mannschaftskapitän von Borussia Dortmund kommt auf Marco Reus eine große Verantwortung zu. Das weiß ein Ex-Spieler bestens: Sebastian Kehl. Der 38-Jährige will den neuen Spielführer daher bei seinen Aufgaben unterstützen, wie er im Interview mit ​Reviersport preisgab.


Als Leiter der Lizenzspielerabteilung hat sich Sebastian Kehl große Ziele gesteckt: "Der BVB muss wieder für eine klare Leistungskultur stehen! Es ist mein Anspruch, dass wir besser werden!" Dafür wird er ab und an auch durchgreifen müssen, dessen ist er sich bereits bewusst: "Ich weiß sehr genau, wie ein Spieler in bestimmten Situationen tickt, welche Phasen er durchmacht und was er benötigt. Trotzdem werde ich manchmal auch hart sein und einen raueren Ton anschlagen, wenn etwas in die falsche Richtung geht."

Borussia Dortmund Training Session

  An seine neue Aufgabe geht Sebastian Kehl mit vollem Tatendrang heran



Ein besonderes Augenmerk will der ehemalige defensive Mittelfeldspieler auch auf Marco Reus legen. Der 29-jährige Kreativposten übernimmt zur kommenden Saison die Kapitänsbinde von Marcel Schmelzer. Diese bringt viel Verantwortung mit sich, sowohl auf als auch neben dem Platz. Sebastian Kehl hat diese Erfahrung ebenfalls gemacht, als er zwischen 2011 und 2014 Spielführer des BVB war.


Der 38-Jährige weiß daher, was nun auf Reus zukommt: "Als Kapitän muss er auch in schwierigen Phasen vorangehen und den Blick fürs große Ganze behalten. Das ist manchmal nicht einfach, aber er wird das hinbekommen", zeigt sich Kehl sicher. Reus sei "der ideale Kapitän, weil er sportlich und menschlich eine absolute Identifikationsfigur ist. Er lebt diesen Verein – und auf dem Platz kann er den Unterschied machen."


Zudem sichert er ihm seine volle Unterstützung zu: "Marco wächst jetzt in eine neue Rolle, und auf diesem Weg bekommt er natürlich jede Unterstützung von mir. Ich stehe ihm zur Seite, wenn er einen Rat benötigt. Wir werden sehr eng zusammenarbeiten und uns häufig austauschen." Denn am Ende steht für beide nur eines im Vordergrund: Die Mannschaft wieder voranzubringen, um bald wieder Erfolge mit ihr zu feiern.