VALENCIA, SPAIN - MAY 13: Head coach Ernesto Valverde of FC Barcelona looks on before the La Liga match between Levante UD and FC Barcelona at Estadi Ciutat de Valencia on May 13, 2018 in Valencia, Spain. (Photo by Alex Caparros/Getty Images)

Mina, Gomes und Co. - Barças Transfer-Überblick am englischen Deadline Day

Der FC Barcelona hat sich in diesem Sommer bereits mit den beiden Brasilianern Arthur und Malcom verstärkt, dazu kamen auch Innenverteidiger Clement Lenglet von Ligakonkurrent FC Sevilla sowie Arturo Vidal vom FC Bayern. Nach den insgesamt über 120 Millionen Euro schweren Neuzugängen wird der Kader der Katalanen nun wohl etwas ausgedünnt. Bereits am englischen Deadline Day könnten deshalb nun einige personelle Entscheidungen fallen.


1. Yerry Mina

In den vergangenen Tagen wurde der Innenverteidiger der "Blaugrana" vor allem mit dem FC Everton und Manchester United in Verbindung gebracht. Ein Wechsel nach England in die Premier League scheint unmittelbar bevorzustehen, muss aufgrund der Deadline für die englischen Klubs aber am Donnerstag über die Bühne gehen. Der Kolumbianer spielte eine starke WM und glänzte mit drei Toren. Die Anzeichen verdichten sich, dass Yerry Mina für eine Ablöse in Höhe von gut 30 Millionen Euro zu den "Toffees" vom FC Everton wechseln wird. Auch wenn italienische Medien bereits Vollzug vermelden, ist der Transfer bislang noch nicht offiziell.

2. André Gomes

Der Portugiese konnte sich seit seinem Wechsel vom FC Valencia zu Barca nicht überzeugen und soll den Klub schon länger wieder verlassen. Nachdem zuletzt West Ham United interessiert gewesen sein soll, Gomes aber angeblich auf ein besseres Angebot hoffte, ist nun ebenfalls der FC Everton als Kandidat. Da der Transfer von Yerry Mina zu Everton sehr wahrscheinlich ist, sollen die "Toffees" nun gleich auch den zentralen Mittelfeldspieler mit nach Liverpool lotsen wollen. Eine Entscheidung steht bislang noch aus. Sicher dürfte nur eins sein: Eine Zukunft in Barcelona hat André Gomes nicht.

3. Paco Alcacer

Der spanische Mittelstürmer kommt beim FC Barcelona nicht an Luis Suarez vorbei und musste sich in der abgelaufenen Spielzeit mit unregelmäßigen Einsätzen auf dem Flügel oder nur wenigen Spielen als nominelle Sturmspitze und gegen eher schwächere Gegner begnügen. Mit der Verpflichtung von Malcom könnten seine Einsatzzeiten nun weiter sinken, weshalb auch bei ihm ein Wechsel nicht unwahrscheinlich ist. Schon länger gilt der FC Watford als Interessent, im Raum steht eine zweijährige Leihe mit verpflichtender Kaufoption. Soll der Deal klappen, muss es nun allerdings schnell gehen.

4. Ivan Rakitic

Wie die Mundo Deportivo berichtet, soll der kroatische WM-Finalist sowohl bei Paris St. Germain als auch beim AS Monaco auf dem Wunschzettel stehen. Der gebürtige Schweizer gehörte in der abgelaufenen Meistersaison zum Stammpersonal von Coach Ernesto Valverde und dürfte auch in der neuen Spielzeit eine gute Rolle spielen. Dass der Kroate die "Blaugrana" aber in diesem Sommer verlässt, gilt dem Bericht zufolge als sehr unwahrscheinlich. 

5. Sergi Samper

Spanischen Medienberichten zufolge soll der junge Spanier nach seiner Leihe zu UD Las Palmas nun endgültig keine Rolle mehr in den Planungen von Barca-Coach Ernesto Valverde spielen und den Klub verlassen. Ihm soll deshalb bereits nahegelegt worden sein, sich nach einem neuen Verein umzusehen. Ob er auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber nun in England fündig wird und die Katalanen auf den letzten Drücker auf die Insel verlässt, ist zumindest aktuell aber noch völlig offen. 

6. Ousmane Dembele

Nachdem der französische Flügelstürmer vor allem nach dem gemeinsamen Abendessen mit Arsenal-Stars Pierre-Emerick Aubameyang, Henrikh Mkhitaryan und Alexandre Lacazette zuletzt immer wieder mit einem Wechsel zu den "Gunners" in Verbindung gebracht wurde, ist ein Wechsel zumindest in diesem Sommer wohl vom Tisch. Wie der ehemalige Dortmunder auf der Gaming-Plattform Twitch verlauten ließ, werde er bei Barca bleiben. Trotz der Verpflichtung von Malcom, der ein direkter Konkurrent für den Weltmeister auf dem Flügel ist, will sich der 21-Jährige nun also wohl durchsetzen.

7. Marlon

Der Innenverteidiger, der zuletzt auf Leihbasis in Frankreich beim OGC Nizza gespielt hatte, steht ebenfalls auf der Abschussliste. Angeblich soll der Brasilianer ein Kandidat bei Newcastle United sein, die ihn laut Informationen der Mundo Deportivo wohl für eine Gebühr von zwei Millionen Euro ausleihen wollen. Auch Italien-Klub US Sassuolo soll Interesse haben. Ob ein Transfer letztlich über die Bühne geht, werden die kommenden Stunden zeigen. 

8. Frenkie de Jong

Der junge Niederländer ist schon länger ein Wunschkandidat beim FC Barcelona und gilt nach den Abgängen von Klubikone Andres Iniesta und Paulinho als Investition in die Zukunft. Bei den Katalanen soll der Mittelfeldmann einer der Säulen im Mittelfeld für die kommende Generation werden, dazu kann er auch in der Innenverteidigung spielen. Sein Klub Ajax Amsterdam jedoch hat nach wie vor kein Interesse an einem endgültigen Verkauf in diesem Sommer. Spanischen Medien zufolge könnte aber ein Wechsel erfolgen, wenn De Jong im Anschluss direkt wieder an Ajax verliehen wird und noch ein weiteres Jahr dort verbringt. 

9. Paul Pogba

Der prominenteste Name, der aktuell immer wieder mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht wird, ist der von Paul Pogba. Der französische Weltmeister soll sich Medienberichten zufolge bereits mit den Katalanen einig sein, sein Klub Manchester United verweigert bislang aber einen Verkauf. Barca soll für den zentralen Mittelfeldspieler angeblich 50 Millionen Euro inklusive der beiden Spieler André Gomes und Yerry Mina bieten. Ob die "Red Devils" am letzten Tag von Englands Transferperiode noch nachgeben, ist offen.