Nach nur zwei Jahren endet die Liaison zwischen Lucas Digne und dem FC Barcelona. Der Franzose wechselt in die Premier League zum FC Everton und bringt den Katalanen rund 20 Millionen Euro in die Kasse. Auf der Suche nach einem Nachfolger ist Barça-Coach Ernesto Valverde nun in der eigenen Jugend fündig geworden.


Jordi Alba zählt beim FC Barcelona zum absoluten Stammpersonal. Der 29-Jährige gilt in so gut wie jedem Spiel als gesetzt, doch benötigen die Blaugrana nach dem Weggang von Lucas Digne, der Alba im Rahmen der Vorsaison in nur zwölf Ligaspielen ersetzte, einen neuen Linksverteidiger-Backup. Wie der Verein nun mitteilte, wird die freigewordene Stelle intern besetzt - und zwar in Person von Juan Miranda.

Der Youngster gehört seit Januar dem Kader von Barças Zweitvertretung an und kam dort in der zweiten spanischen Liga bislang lediglich siebenmal zum Einsatz (ein Tor). Dennoch traut man dem 18-Jährigen den Sprung zu den Profis zu. So bringe der 1,85 Meter hochgewachsene Defensiv-Akteur ausreichend Talent und genügend Qualitäten mit, um die Rolle von Lucas Digne mühelos einnehmen zu können. Vor allem seine Geschwindigkeit und seine Diagonalpässe sollen Trainer Ernesto Valverde imponiert haben.


Mirandas Vertrag in Barcelona ist derweil bis Sommer 2021 datiert, sein Marktwert liegt laut transfermarkt.de aktuell bei einer Million Euro.