Bayern Munich's Croatian head coach Niko Kovac attends a team trainings session of the German first division Bundesliga team FC Bayern Munich in the team trainings camp in Rottach-Egern, southern Germany, on August 6, 2018. (Photo by Christof STACHE / AFP)        (Photo credit should read CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images)

FC Bayern: Die Gewinner und Verlierer der Vorbereitung

Der FC Bayern München ist am Ende seiner Vorbereitung. Am Sonntag treffen die Münchener im Supercup auf Pokalsieger Eintracht Frankfurt. Bis dahin möchte der Rekordmeister bei fast einhundert Prozent sein und die Hessen schlagen. Während der Vorbereitung kristallisierten sich bereits einige Gewinner und Verlierer heraus. 

7. Verlierer: Jerome Boateng

Überraschend, aber irgendwie auch nicht. Der deutsche Nationalspieler kehrte erst vor kurzem zurück ins Mannschaftstraining bei den Bayern und könnte bald wieder weg sein. Laut übereinstimmenden Medienberichten sollen Paris Saint-Germain und Manchester United Interesse an dem Innenverteidiger zeigen, der ersetzbar wäre: Mit Niklas Süle kam im vergangenen Sommer ein Top-Mann, Boatengs Abgang würde kaum wehtun. 

6. Gewinner: Serge Gnabry

Der Offensivmann gehört definitiv zu den Gewinnern beim FCB. Gnabry kam im vergangenen Sommer von Werder nach München und wurde umgehend zur TSG 1899 Hoffenheim verliehen. Dort überzeugte er und in München machte Gnabry bislang so weiter. In den Testspielen wirbelte der deutsche Nationalspieler auf dem Flügel, begann gegen Manchester United im Sturm: Eine echte Allzweckwaffe! 

5. Verlierer: Sven Ulreich

Der Torhüter absolvierte in der abgelaufenen Spielzeit aufgrund einer langwierigen Verletzung von Manuel Neuer fast alle Spiele und überzeugte mit starken Leistungen. In den Tests in der Sommervorbereitung wirkte Ulreich jedoch unsicher - vielleicht weil er weiß, dass Manuel Neuer wieder gesetzt ist und er sich hinten anstellen muss. 

4. Verlierer: Thomas Müller

Müller spielte schon eine schwache Weltmeisterschaft und ist erst seit kurzem bei den Bayern wieder im Training. Mit der Verpflichtung von Serge Gnabry bekam der 28 Jahre alte Offensivmann noch mehr Konkurrenz. Sein Stammplatz erscheint als unsicher. Müller muss liefern, wenn er jedes Spiel absolvieren möchte. 

3. Gewinner: Franck Ribery

Der französische Nationalspieler will es im Herbst seiner Karriere noch einmal wissen. Ribery wirkte in den bisherigen Einheiten fitter denn je und ist eine ernstzunehmende Personalie in der Offensive der Rot-Weißen. 

2. Verlierer: Juan Bernat

Wie schon unter Carlo Ancelotti und Jupp Heynckes scheint Bernat auch unter Trainer Niko Kovac kaum eine Chance auf Einsätze zu haben. Der Außenverteidiger darf den Verein verlassen - Interessenten gibt es mit Betis Sevilla, Juventus Turin und Atletico Madrid genug. Eine Perspektive beim FCB hat Bernat jedoch nicht mehr. 

1. Gewinner: Manuel Neuer

Fast ein ganzes Jahr musste Neuer aussetzen. Jetzt ist er zurück im Tor der Bayern! Im Testspiel gegen Manchester United (1:0) war Neuer gesetzt, hatte jedoch nicht viel zu tun. Bereits jetzt ist aber klar, dass der deutsche Nationalspieler die unangefochtene Nummer eins beim FC Bayern ist: Ulreich muss wieder auf die Bank.