​Bayer Leverkusen wird in Kürze einen weiteren Neuzugang vorstellen. Nach Informationen des kicker ist der Werkself bei den Verhandlungen um Isaac Kiese Thelin der Durchbruch gelungen. Der Angreifer befindet sich demnach beim Medizincheck.


Der Schwede galt bereits seit einigen Tagen als auserkorener Wunschkandidat der Leverkusener. Nach der Verletzung von Joel Pohjanpalo war es Cheftrainer Heiko Herrlich daran gelegen, noch einen weiteren Mittelstürmer zu verpflichten. Doch die ​Verhandlungen mit Thelins Klub, dem RSC Anderlecht, gestalteten sich als schwierig, da die Belgier auf einen festen Verkauf bestanden - die Werkself wollte den 26-Jährigen allerdings zunächst ausleihen.

Wie der kicker berichtet, konnten die Leverkusener ihren Wunsch nun durchsetzen. Demnach wird Thelin für ein Jahr ausgeliehen, anschließend besitzt der Europa-League-Teilnehmer eine Kaufoption in Höhe von sechs Millionen Euro.


Der Schwede, der auch bei der WM in Russland dabei war, gilt als kopfballstarker und robuster Mittelstürmer - und erfüllt damit genau das Anforderungsprofil, das Herrlich zuletzt gefordert hatte.