​Die meisten Bundesligisten haben ihren Mannschaftskapitän schon bestimmt, aber Sandro Schwarz lässt sich noch Zeit. Erst in der Woche vor dem Pokalspiel wollen der Trainer und ​Mainz 05 einen Spieler zum Kapitän wählen. 


Im letzten Jahr war Niko Bungert Kapitän der Mainzer, allerdings konnte er aufgrund einer Verletzung kein einziges Spiel bestreiten. Jetzt ist er nach seiner langen Verletzungspause im Trainingslager wieder voll ins Training mit eingestiegen und erntete Lob vom Trainer: ""Es war sehr gut, wie er im letzten Testspiel gegen West Ham United den Laden im Vorwärtsverteidigen zusammengehalten hat."

Der 31-Jährige will die Sommerpause als Neustart nutzen und wieder ein Anführer auf dem Platz sein. Seit 2016 war Bungert der Kapitän der Mainzer und ist auch in seiner vermutlichen letzten aktiven Saison ein Anwärter auf diese Rolle.


Es ist möglich, dass Sandro Schwarz wieder bei dem altbewährten Duo Niko Bungert und Stefan Bell bleibt. Bell war die letzten zwei Jahre der Co-Kapitän und vertrat Bungert in der letzten Saison über die komplette Zeit hinweg.


Doch auf die tatsächliche Entscheidung des Trainerteams müssen die Fans und die Spieler noch warten. Erst in der Woche vor dem Pokalspiel gegen Greuther Fürth möchte Sandro Schwarz laut kicker-Information den Kapitän und einen neuen Mannschaftsrat ernennen.