​​Werder Bremen befindet sich seit über einem Monat in der Vorbereitung auf die kommende Saison - ohne Kapitän. Mit Zlatko Junuzovic verließ im Sommer der bisherige Kapitän die Grün-Weißen und wechselte ablösefrei zu RB Salzburg. Seitdem hat sich Florian Kohfeldt auf keinen Spieler festgelegt - das soll sich nun ändern. 


Maximilian Eggestein, Theodor Gebre Selassie, Max Kruse, Niklas Moisander und Philipp Bargfrede. Sie alle haben etwas gemeinsam und standen in der Vorbereitung bei irgendeinem Testspiel bereits als Spielführer auf dem Platz. Am Ende kann jedoch nur ein einziger Spieler die Binde übernehmen - und dieser soll nach Informationen der DeichStube am Mittwoch bekannt gegeben werden. 

Demnach wird Max Kruse das Amt bei den Werderanern übernehmen. Der 30 Jahre alte Offensivmann gilt als einer der erfahrensten Spieler im Kader bei Werder Bremen und könnte seine Erfahrungen mit den jungen Spielern teilen. Auch Philipp Bargfrede und Niklas Moisander waren im Rennen um die Binde dabei, hatten jedoch nur Außenseiterchancen. 


Kruse teilte vor knapp einer Woche in einer Videobotschaft auf Facebook mit, dass er definitiv nicht in dieser Saison den Verein verlassen werde. Immer wieder gab es Spekulationen um eines möglichen Abganges des ehemaligen deutschen Nationalspieler. Doch jetzt scheint klar: Er bleibt nicht nur, sondern wird auch der Chef - auf dem Feld.