Gute Linksverteidiger sind im heutigen Profifußball gefragt. Auch die deutsche Nationalmannschaft tat sich jahrelang schwer beim Fahnden nach der Ideallösung. Der ​VfL Wolfsburg suchte in diesem Transferfenster wochenlang nach einem temporeichen Flügelflitzer, jetzt haben sie ihn in Jerome Rousillon offenbar gefunden. Der Franzose bringt viele Eigenschaften mit, die im modernen Fußball gefragt sind. 


Nach kicker-Informationen steht Jerome Rousillon vom HSC Montpellier kurz vor einem Wechsel zum VfL Wolfsburg. Der 25-Jährige soll am Montag den Medizincheck bei den Niedersachsen absolvieren. 

1. FC Koeln v SV Werder Bremen - Bundesliga

Der Nächste, bitte: Wolfsburg-Manager Schmadtke fädelt den nächsten Deal ein.


Gegenüber der französischen Regionalzeitung Midi Libri bestätigte Montpellier-Präsident Laurent Nicollin den bevorstehenden Wechsel, ohne aber Wolfsburg zu nennen: „Wir haben am Freitag Einigung mit einem ausländischen Klub erzielt. Wir haben das Angebot angenommen. Der Logik nach würde er Anfang der kommenden Woche unterschreiben.“


5 Millionen Euro als Ablöse


Wolfsburg zahlt eine Ablösesumme von 5 Millionen Euro, Roussillons Vertrag soll bis 2022 laufen. Da er an Montpellier nur noch ein Jahr gebunden war, zahlt Wolfsburg vergleichsweise wenig Geld. Auch der FSV Mainz 05 buhlte jüngst um ihn, wie die L’Equipe berichtete. 

Rousillon schaltet sich gerne ins Offensivspiel ein und mit seinem Tempo gewinnt er im Laufduell häufig gegen langsamere Gegenspieler. Im defensiven Zweikampf ist er solide. Beim Ligue-1-Klub zählte er zu den wichtigsten Akteuren.