Bayer 04 Leverkusen spielt mit dem Gedanken, eine neue Option für den Sturm zu verpflichten. Der Finne Joel Pohjanpalo wird dem Verein aufgrund einer Durchblutungsstörung im rechten Sprungbein monatelang fehlen. Die Werkself benötigt deshalb dringend Alternativen im Sturmzentrum und könnte in Belgien fündig geworden. Der schwedische Stürmer Isaac Thelin steht auf dem Einkaufszettel von Bayer 04 und wäre eine solide und vor allem günstige Verpflichtung.

Der Schwede hat aber wohl mehrere Interessenten, wie die belgische Zeitung '​La Dernière Heure' berichtet. Bayer Leverkusen müsste sich für die Signatur des WM-Teilnehmers mit Vereinen wie Lokomotive Moskau oder Dynamo Kiew messen. Thelin hat sowohl Angebote von Lokomotive Moskau als auch von Dynamo Kiev erhalten.


Der schwedische Nationalspieler, der mit seinem Land das Viertelfinale der Weltmeisterschaft erreicht hat, steht auf dem Abstellgleis bei seinem derzeitigen Verein RSC Anderlecht. Er trainiert nicht mehr mit der Gruppe, um mit den Interessenten verhandeln zu können. Lokomotive Moskau wäre bereit eine Summe von rund sechs Millionen Euro zu zahlen. Die Russen haben den Vorteil in der Champions League zu spielen. Dynamo Kiew setzt sich indes für eine Leihe inklusive Kaufoption ein.

Bayer Leverkusen hat also hartnäckige Konkurrenz im Rennen um den 1,89 Meter großen Mittelstürmer. Leverkusen war in seinem Bestreben, den Schweden zu verpflichten, bislang weniger konkret als die Russen und die Ukrainer. Die Zukunft des Spielers soll in den nächsten Tagen entschieden werden.