​Nachdem Sead Kolasinac in seiner ersten Saison beim ​FC Arsenal ganz gut zurecht kam und in der Premier League auf stolze 27 Einsätze kam, wollte der ehemalige Schalker in der kommenden Spielzeit direkt daran anknüpfen und auch unter dem neuen Trainer ​Unai Emery eine wichtige Rolle einnehmen. Ausgerechnet bei einem Freundschaftsspiel gegen den Erzfeind FC Chelsea verletzte sich der Verteidiger jedoch am Knie und wird für mehrere Wochen ausfallen.


Bei dem Testspiel am Mittwoch rasselte der 24-fache bosnische Nationalspieler mit seinem robusten Gegenspieler Victor Moses zusammen und musste in der 70. Spielminute mit schmerzverzerrtem Gesicht ausgewechselt werden. Zunächst gingen die 'Gunners' dabei von einer Oberschenkelverletzung aus, wie die BBC aber mittlerweile in Erfahrung bringen konnte, stellte sich bei einer durchgehenden Untersuchung eine Knieverletzung heraus.

Nach ersten Einschätzungen der Ärzte des englischen Schwergewichts, wird der 25-Jährige seinem Trainer wohl für die ersten acht Premier-League-Spiele nicht zur Verfügung stehen. Zudem droht der Linksverteidiger sowohl die ersten beiden Partien in der Europa League, als auch die dritte Runde im Carabao Cup zu verpassen. Insgesamt wird die Ausfallzeit des Defensivspielers somit auf acht bis zehn Wochen taxiert.


Bereits vor dem Anpfiff der Partie gegen die 'Blues' hatte sich auch ​Aaron Ramsey eine Verletzung zugezogen. Die Wadenprobleme des Walisers stellten sich im Nachhinein aber als nicht so gravierend heraus und so geht man bei Arsenal derzeit davon aus, dass der Mittelfeldspieler bereits in der kommenden Woche wieder ins Training zurückkehren kann.