Nach insgesamt 65 Pflichtspielen für den Hamburger SV neigt sich Filip Kostics Zeit an der Elbe dem Ende entgegen. Im Hintergrund soll der Serbe dieser Tage seinen Abflug planen, sein neuer Verein wird derweil allerdings nicht VfL Wolfsburg heißen.

Filip Kostic wird in Hamburg nicht mehr glücklich. Nach insgesamt zwei Jahren soll seine Zeit an der Elbe noch in diesem Sommer enden. Und wohin zieht es den talentierten Außenstürmer? Wie das Hamburger Abendblatt schreibt, scheint zumindest der ​VfL Wolfsburg, der offenbar konkretes Interesse signalisiert haben soll, aus dem Rennen zu sein. Laut Bericht des Hamburger Abendblatt sollen Kostics Berater den Niedersachsen bereits am Donnerstag abgesagt haben.

Wird es nun die Serie A? Wie das italienische Online-Portal Violanews berichtet, habe Kostic derweil auch das Interesse des AC Florenz geweckt. Ob es letztlich zu diesem Wechsel kommt oder nicht doch noch ein dritter Verein das Rennen um den Serben macht, bleibt abzuwarten. 


Beim HSV steht der 25-Jährige noch bis Sommer 2021 unter Vertrag. Kostics Marktwert liegt unterdessen bei sechs Millionen Euro, weshalb er den Hanseaten auch noch einmal ordentlich Geld in die Kasse spülen könnte.